Mit SpellForce 2: Shadow Wars knüpften die Entwickler von Phenomic zwar nicht Inhaltlich nahtlos an die Ereignisse des Vorgängers und seiner Addons an, jedoch aber an deren durchaus beachtenswerten Erfolg und bauen die Stärken des innovativer Genremixes gekonnt aus. So entstand ein einzigartiges Spiel, was nicht nur eingefleischte Fans des Vorgängers, sondern auch die Kritiker zu begeistern wusste.

Die Schatten, Feinde allen Lebens, drohen Unheil über Die Welt Eo zu bringen, in der die Story von SpellForce 2: Shadow Wars angesiedelt ist.  Ein Teil der Dunkelelfen hat sich ihr angeschlossen. Der Pakt, wie sich dieser unheilige Bund nennt, marschiert auf die Heimat des Avatars zu, einem Shaikan. Im Spielverlauf schließen sich dem Avatar wieder einige Helden an, um sich gemeinsam von einer Karte zur nächsten zu kämpfen, Quests und kleine Rätsel zu lösen, den Gegnern zahlreiche Items abzujagen und mit ihren Zaubern ordentlich einzuheizen. Helden steigen in SpellForce 2 automatisch auf, bleiben in ihrer Stufe aber stets leicht unter der des Avatars. Stirbt einer dieser Helden, kann er dank des Blutes der Shaikan noch eine gewisse Zeit wiederbelebt werden.

Wie auch schon in SpellForce 1, kommt neben den Rollenspielelementen die Echtzeitstrategie natürlich nicht zu kurz. Der Avatar führt nach und nach wieder verschiedene Rassen an, lässt Rohstoffe sammeln, baut Gebäude und lenkt dann die unterschiedlichsten Einheiten in der Schlacht. Auch die besonders starken Titanen sind in Spellforce 2: Shadow Wars wieder mit von der Partie. Die Rassen haben sich, anders als in SpellForce 1, zu Fraktionen zusammengeschlossen. Die Menschen, Elfen und Zwerge zum Pakt, die Trolle, Orks und Barbaren zum Clan und die Dunkelelfen sowie die neuen Rassen Gargoyles und Schatten zum Pakt.

Die glaubhafte Fantasy-Welt wurde schön in Szene gesetzt und die Kameraführung erlaubt es wieder, dem Avatar direkt über die Schulter zu schauen oder in isometrischer 3D Ansicht dem Spielgeschehen zu Folgen. Der einzige Kritikpunkt ist hier die nichtvorhandene Option weit herauszuzoomen, was den Spieler bisweilen die Übersicht verlieren lässt.

Der Multiplayer-Modus wartet mit einer Koop-Kampagne für max. 3 Spieler und Gefechten für bis zu 6 Spieler auf.

Das erste und einzige Addon Dragon Storm erschien am 20.03.2007 und führt die Story des Hauptspiels fort. Eine neue Fraktion, Shaikan, bestehend aus Blades, Drachlingen und den namengebenden Shaikan, ist nun spielbar, die Helden bringen nun eine spezifische Quest mit und zusätzliche Items, Gegner und Zauber dürfen natürlich nicht fehlen. Auch der Multiplayer-Modus wurde um einige interessante Features und Karten erweitert.

Guides

Leider gibt es zu SpellForce 2: Shadow Wars noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu SpellForce 2: Shadow Wars
Trailer
Ähnliche Spiele
  • The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
  • SpellForce: The Order of Dawn
    Systemanforderungen

    Minimum: Windows 2000 / XP; Pentium IV 1,5 GHz; 512MB RAM; 128MB Grafikkarte (GeForce 4 Ti oder vergleichbare ATI Grafikkarte)

    Empfohlen: Windows 2000 / XP; Pentium IV 2,5 GHz; 1GB RAM; 128MB Grafikkarte (GeForce 6600 GT oder vergleichbare ATI Grafikkarte)