Sport-Simulation

In das Genre der Sportsimulationen fallen all jene Spiele, in denen eine Sportart virtuell simuliert wird. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Spielers (typisch für Einzelsportarten wie Tennis) oder einer komplette Mannschaft (bei Teamsportarten wie Fußball oder Basketball) und tritt in verschiedenen Spielmodi gegen andere Spieler oder computergesteuerte Gegner an.

Bei einer Sportsimulation geh es also darum, die jeweilige Sportart so akkurat wie möglich zu simulieren. Gerade im Bereich der Sport-Simulationen, in denen es um Fußball geht, wurden die Bewegungsabläufe von echten Spielern akribisch erforscht, um den Spielen über die Jahre hinweg immer mehr Realismus einzuflößen. Der wohl bekannteste Vertreter aus diesem Bereich ist die Reihe „FIFA“ von EA Sports.

Mit zunehmendem Fortschritt der Videospieltechnik lassen sich viele Spiele aus diesem Genre heutzutage noch besser simulieren, indem für die jeweilige Sportart typische Bewegungsabläufe mithilfe von Bewegungssensoren in den Controllern auch tatsächlich vom Spieler ausgeführt werden können. So ist es mit „Wii Sports“ beispielsweise möglich, Sportarten wie Baseball oder Tennis nicht mehr Drücken von Knöpfen auf einem Gamepad oder Controller, sondern durch tatsächliche Bewegungen zu steuern. Bei innovativen Titeln wie „Skate it“ für die Wii konnte außerdem unter Einbeziehung des Balance Boards das Fahren auf einem Skateboard sehr realistisch simuliert werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar

wpDiscuz