• Diablo 3 Charakter Build-Name:  2.4 Marodeur-Eis-Geschützturm Dämonenjäger
  • Charakterklasse: Dämonenjäger
  • Patch-Version beim erstellen des Diablo 3 Builds: Patch 2.4
  • Hauptspiel/Add-on: Diablo 3: Reaper of Souls
  • Softcore oder Hardcore Build: Softcore (Saison)
  • Guide basiert auf: PC-Version
  • Verwendete Sprache im Build Guide (Items, Skills, Abkürzungen): deutsch
  • Build-Beschreibung:  Der Geschützturm Dämonenjäger (englisch: Sentry DH) ist in Diablo 3 Patch 2.4 nach Überarbeitung des Marodeur-Klassensets wieder ein statthafter Build, wenn es darum geht, ganz vorne in der Rangliste der Solo-Portale zu stehen. Mit dem Geschützturm und Splitterpfeil als Hauptangriffsfertigkeiten, verursacht der Dämonenjäger enormen Schaden und ist daher sowohl zum Farmen auf T10, als auch in Grifts jenseits der Stufe 70 einsetzbar.

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Charakter-Build
diablo3-characters-demonhunter-portrait_g-icon
 
Skills
 
 
Items
 
 
Kanais Würfel
 
  • diablo-3-objects-dawn_g-icon
    Morgendämmerung
  • diablo-3-objects-visage-of-gunes_g-icon
    Gunes‘ Antlitz
  • diablo-3-objects-convention-of-elements_g-icon
    Zusammenkunft der Elemente
 
Paragon Prioritäten
 
  • Basis
    1
    2
    3
    4
    Bewegungsgeschwindigkeit
    Maximale Ressource
    Primärattribut
    Vitalität
  • Offensiv
    1
    2
    3
    4
    Kritische Trefferchance
    Kritischer Trefferschaden
    Angriffsgeschwindigkeit
    Abklingzeitreduktion
  • Defensiv
    1
    2
    3
    4
    Lebensregeneration
    Widerstand g. a. Schadensarten
    Leben
    Rüstung
  • Abenteuer
    1
    2
    3
    4
    Leben pro Treffer
    Flächenschaden
    Ressourcenkostenreduktion
    Goldfundbonus
Kapitel

1. Spielweise des Diablo 3 Sentry Demon Hunters

Dreh und Angelpunkt des Sentry Builds sind natürlich die Namensgebenden Geschütztürme. Daran hat sich auch in Diablo 3 Patch 2.4 nichts geändert. Jedoch sorgt die Überarbeitung des Dämonenjäger-Sets Ausstattung des Marodeurs dafür, dass nicht nur die Türme mehr Schaden verursachen, sondern auch die in diesem Diablo 3 Dämonenjäger-Klassen-Build verwendeten Skills Gefährte, Rache und vor allem Splitterpfeil Synergien ermöglichen.

Für die Spielweise des Geschützturm-Deämonenjägers ergeben sich daraus jedoch keine Änderungen. Es gilt weiterhin: maximale Distanz zu Gegnern zu halten und so viele Geschütztürme wie möglich aktiv zu haben, während man Splitterpfeil und Ausweichschuss sowie Rache sooft wie möglich einsetzt.

Wer die Rune Mahlstrom, die dafür sorgt, dass die vom Dämonenjäger und seinen Geschütztürmen verschossenen Splitterpfeile Eisschaden mit entsprechendem Verlangsamungseffekt verursachen, nicht mag, kann seinen Build auch auf Physischen Schaden (Rune: Raketensplitter) oder Feuerschaden (Rune: Splitterbombe) ausrichten und muss bei Armschienen, Amulett, etc. eben auf diesen Elementarschadentyp als Affix achten.

2. Item und Skill-Erklärungen zum Patch 2.4 Geschützturm Dämonenjäger

Waffe und Nebenhand

An Mantikor führt in Saison 5 nichts für den Geschützturm-Dämonenjäegr vorbei, da die reduzierten Hasskosten von bis zu 50% für den Einsatz von Splitterpfeil letztendlich einen kaum zu ermessenden Schadensboost darstellen. Immerhin kann man dann Splitterpfeil doppelt so oft einsetzen.

Auch der Rucksack des Bombenschützen ist entscheidend dafür, dass der Geschützturm-Marodeurs Build für den Dämonenjäger funktioniert. Immerhin sorgt der Köche rin der Nebenhand dafür, dass zwei weitere Geschütztürme gestellt werden können.

Fokus und Zurückhaltung

Wie auch schon bei anderen Dämonenjäger Builds, so ist auch hier entscheidend, Ausweichschuss entsprechend oft einzusetzen, um den Bonus die Ringe Fokus und Zurückhaltung aktiv zu halten. Dies sollte beim Geschützturm-Build in Diablo 3 jedoch kein Problem darstellen.

Elementarschaden

Je nachdem, welche Rune man für den Splitterpfeil ausgewählt hat, ist darauf zu achten, dass der gleiche Elementarschadenbonus auch auf Amulett, Handgelenken zu finden ist.

Skill-Schadensbonuse

Folgende den Skill-Schaden erhöhende Werte sollten auf den jeweiligen Items zu finden sein:

Amulett-Wahl

Das Höllenfeueramulett mit kritischer Trefferchance und kritischem Trefferschaden sowie Elementarschaden ist hier die erste Wahl, dicht gefolgt von den Schaden reduzierenden Amuletten, wie etwa Maras Kaleidoskop. Alles zum Höllenfeueramulett erfahrt ihr in diesem Guide.

Guides zu Diablo 3
Vor 4 Wochen
Vor 4 Wochen
Diablo 3 Saisonreise 7 Achievement Guide
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten
Vor 4 Monaten

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare für "Diablo 3 Patch 2.4 Build: Marodeur-Geschützturm Dämonenjäger | T10 | Max Grifts"

avatar

Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
anoxikon
Gast
7 Monate 13 Tage zuvor veröffentlicht

spielt sich echt angenehm bis jetzt, obwohl mir mantikor noch fehlt. eine frage stellt sich mir: mantikor ist eine zweihand-waffe, wie kann ich dazu den rucksack tragen?

Matze0503
Gast
Matze0503
6 Monate 29 Tage zuvor veröffentlicht

naja der Demonhunter kann ein bogen/eine Armbrust (zweihand) zsm mit einem köchel tragen^^

wpDiscuz