Nach dem großen Hype um das überarbeitete Schattenset (der sagenumwobene Meele DH welcher eigentlich garkein Meele ist) und auch nach dem der Mehrfachschuss Dämonenjäger nicht genug an Support zu bieten hatte, bleibt zur Zeit wohl der Marodeur die einzige wirkliche Konstante unter den Dämonenjägern. Oder etwa nicht?

Vereinzelt findet man noch Dämonenjäger die sich an Non-Set Builds probieren, welche natürlich auf maximalen Elementarschaden der Kategorie Feuer ausgelegt sind und zumindest in der Theorie das absolute Non plus Ultra darstellen.

Wie viele andere wahrscheinlich auch will ich in erster Linie Spaß am spielen haben und da sind auch die graphischen Effekte der Fähigkeiten nicht ganz unwichtig. So hat es mir zum Beispiel das Natalya's Set angetan und ich komm nicht mehr von der Idee los die Spielweise zu perfektionieren.

Ich spiele gern mit anderen Leuten zusammen, sei es Profis oder Anfänger. Nachdem ich alle Sets ausgiebig gespielt hatte und alle Setportale gemeistert hab, habe ich nach dem ich ein 73er Portal mit meinem Marodeur abgeschlossen hab, die Lust an diesem verloren und mich progressiv mit dem Natalya's Set auseinander gesetzt. Meine Ergebnisse dazu findet ihr in diesem mehr als ausführlichen Guide.

 

 

 

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Charakter-Build
 
Skills
 
 
Items
 
  • Kopf
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Schultern
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Körper
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Handgelenke
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Hände
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Hüfte
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Beine
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Füße
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Amulette
    Benötigt
    Optional / Alternativen
  • Ringe
    Benötigt
      Kein Item gewählt
    Optional / Alternativen
      Fokus
  • Haupthand
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
  • Nebenhand
    Benötigt
    Optional / Alternativen
      Kein Item gewählt
      Kein Item gewählt
 
Kanais Würfel
 
  • Katastrophe
  • Hexenhose von Herrn Yan
  • Zusammenkunft der Elemente
 
Paragon Prioritäten
 
  • Basis
    1
    2
    3
    4
    Bewegungsgeschwindigkeit
    Maximale Ressource
    Primärattribut
    Vitalität
  • Offensiv
    1
    2
    3
    4
    Abklingzeitreduktion
    Kritische Trefferchance
    Kritischer Trefferschaden
    Angriffsgeschwindigkeit
  • Defensiv
    1
    2
    3
    4
    Widerstand g. a. Schadensarten
    Leben
    Lebensregeneration
    Rüstung
  • Abenteuer
    1
    2
    3
    4
    Ressourcenkostenreduktion
    Leben pro Treffer
    Flächenschaden
    Goldfundbonus
Kapitel

1. Fähigkeiten

Skills:

Als Hass-Generator sind hier die Bolas mit der Rune Donnerball zu empfehlen um die Effektivität des gestaffelten Blitzschadens zu erhöhen. Auch in sehr dichten Gegnermassen erziehlen die Bolas weit aus mehr Schaden als vergleichsweise Ausweichschuss mit der Rune Fokus (Der Explosionsverzögerung der Bolas schenken wir hierbei keine Beachtung).

Sperrfeuer mit der Rune Wehende Schatten dient uns als Hass-Verbraucher. Hierbei gibt es keine großen Alternativen da wir durch die Waffe Morgendämmerung im Vergleich zu vergangenen Pachtes mehr Unterstützung für unseren Cooldown Rache erhalten und somit nicht mehr die Möglichkeit haben unsere Bewegungsgeschwindigkeit durch Disziplin mit dem Cooldown Vorbereitung und der Fähigkeit Rauchwolke anzugleichen. (Zumal wir auf den Blitzschaden angewiesen sind - Fals sich jemand immernoch Gedanken machen sollte ob an dieser Stelle eine Spielweise mit Feuerschaden effektiver wäre)

Wo wir gerade beim Thema Rauchwolke sind: diese Fähigkeit steht euch nämlich in meinem Build nicht zur Verfügung. An dieser Stelle wählt ihr die Fähigkeit Todgeweiht mit der Rune Blutzoll. Zum einen natürlich der massive Schadensboost durch den alle Gegner denen ihr Schaden zufügt 20% mehr Schaden erleiden und zum anderen die Heilung in höhe von 3% pro Gegner den ihr trefft. (Dies gilt sowohl für euch als auch für eure Mitstreiter). Um sicherzustellen das auch wirklich alle Gegner mit diesem Effekt belegt werden wählt ihr Katastrophe auf dem Waffenslot in eurem Würfel. Das ganze hat natürlich Vor - und Nachteile, ihr werdet vielleicht auf eurem Equip nicht immer die vollen 65% Abklingzeitreduzierung für Rache vorfinden, seid aber dafür flexibler wenn es darum geht eueren Build für verschiedene Gruppen Setups anzugleichen oder für eine Singleplayer Spielweise auszulegen. Somit ergibt sich das in meinem Build keine Fähigkeit zum Verbrauch von Disziplin genutzt wird. (Da ihr Todgeweiht nicht aktiv benutzt!)

Die Wahl der nächsten Fähigkeit des Gefährte mit der Rune Wolfsgefährte erklärt sich eigentlich von selbst, ein weiterer Schadensboost von 30% für euch und eure Gruppe. (Von dem tollen Wolf der ebenfals Schaden verursacht und euch auf euren Reisen begleitet mal abgesehen)

Für den Cooldown Rache verwendet ihr selbstverständlich die Rune Dunkles Herz um den zusätzlichen Schaden der durch Rache verursacht wird in Blitzschaden umzuwandeln und für die 50% Schadensreduzierung während der aktiven Dauer von Rache. Schenkt der Beschreibung oben im Guide keine Beachtung, ihr werdet keine Blitze um euch verschießen sondern erhaltet 50% Schadensreduktion. Hier gibt es auch nicht die Ausweichmöglichkeit mit Gunes' Anlitz im Würfel da sich der Schaden dann entsprechend der Rune die ihr wählt, in ein anderes Element umwandelt und ihr sowieso lieber den zusätzlichen Schaden der Hexerhosen von Herrn Yan während ihr euch bewegt mitnehmen wollt.

Rachehagel mit der Rune Sonne verdunkeln ist ein weiteres Kernmerkmal für die Spielweise auf Blitzschaden und gibt euch das handling dieses Builds vor. Die Dauer in der Rachehagel Schaden verursacht ist im vergleich zu früheren Builds verdoppelt aber der Schaden gleichzeitig auch noch halbiert, dafür aber ist die Fläche auf der Rachehagel Schaden verursacht weit aus größer als bei sämtlichen anderen Runen. Durch die verdoppelung der Abklingzeitreduktion durch den Gebrauch von Hass-Erzeuger oder Verbraucher ist es uns möglich größere Flächen mit Rachehagel zu belegen und das durch die 5 Sekunden dauer auch über einen längeren Zeitraum als früher.

2. Spielweise

Gameplay:

Während ihr auf der 1 Todgeweiht unberührt lasst, wird Gefährte und Rache natürlich so oft wie möglich benutzt (versucht nicht auf biegen und brechen die 40% Abklingzeitreduktion zu bekommen in dem ihr andere wichtige Stats von den Waffen nehmt, sollte eure Rache nach ablauf ca. 3 Sekunden brauchen bis sie wieder bereit ist, ist das völlig inordnung!) Die Bolas werden zum Hass generieren benutzt und zwischendurch immer wieder verwendet um den Buff von Fokus/Zurückhaltung und Wickel der Klarheit aktiv zu halten!!!Achtet auch darauf das euch der Buff des legendären Edelsteins Taeguk nicht abläuft!!! (Auch nicht während keine Gegner in der Nähe sind!!! - Dafür müsst ihr Sperrfeuer mindestens alle 3 Sekunden benutzen!!!)

Sonst gilt natürlich Sperrfeuer und Rachehagel spammen was das Zeug hält. (Nach jedem Einsatz von Rachehagel erhöht sich euer Schaden um 400% durch den Setbonus für 4 Sekunden. Achtet also auch darauf diesen Schadensboost immer aktiv zu halten in dem ihr oft genug Rachehagel benutzt. - Wichtig ist auch das ihr den Bonus eures Gürtels Hagelsturm nicht ausser acht lasst und Rachehagel nicht ins leere wirkt, sonst fliegt die beschworene Bestie von Hagelsturm ebenfals ins nichts.)

Haltet euch Möglichst nah an den Gegnern um von der Aura von Verderben der Gefangen zu profitieren die euren 20% Schadensboost von Auslese aktiviert. Solltet ihr bei Gegnern (insbesondere Elite) Probleme mit eurer Zähigkeit haben, bewegt euch ein Stück weg an eine sichere Position. (Im normal Fall solltet ihr direkt wieder an die Gegner gehen können da ihr in den 1-2 Sekunden wieder genug Leben erhaltet - also praktisch eine Art Ping-Pong)

3. Lebensregeneration

Lebensregeneration:

Wie ihr sicher feststellen werdet, habt ihr sehr wenig Zähigkeit im Profil. Lasst euch davon nicht abschrecken, die Gegner die für euch als Todgeweiht markiert sind geben euch mit jedem Treffer 3% eures Lebens, das wären bei 10 Gegnern schon 30%. Sehr wichtig ist hier auch euere passive Fähigkeit Lebensraub, die euch Leben pro Treffer gibt, welches durch Leben pro getötetem Gegner erhöht wird. Hier eignet es sich wunderbar den legendären Trank "Unerschöpflicher Trank der Verstümmelung" zu benutzen. (Das ist der hellblaue!) Der Trank gibt euch 50000 Leben pro getötetem Gegner davon werden in den 5 Sekunden die der Trank anhält auch automatisch eure Leben pro Treffer um einen %-Satz erhöht. Sehr wichtig ist hierbei der gute Umgang mit dem Trank und der passiven Fähigkeit Bewusstsein, sollte sich Bewusstsein aktiviern weil ihr gerade zuviel Schaden erhalten habt, gilt hier auch der kurze Abstand zu den Gegnern da ihr sonst direkt mit der aktivierten Fähigkeit sterben werdet und nicht von der Heilung profitiert. Das ganze erfordert etwas Übung damit ihr nicht während der 2 Sekunden, in denen ihr von Bewusstsein geheilt werdet, euren Trank verschwendet. Während der Trank aktiv ist, solltet ihr möglichst viele Gegner um euch haben und nach Möglichkeit auch welche töten um maximal von dem Bonus zu profitiern, richtig gespielt macht euch der Trank + die Heilung von Todgeweiht für 5 Sekunden FAST unsterblich.

4. Mobilität

Movement und Positioning:

Kanalisiert ihr Sperrfeuer müsst ihr in Bewegung bleiben, das ist das A und O dieses Builds. Ihr seid gleichzeitig Damage Dealer und Supporter (NICHT Tank). Sehr praktisch ist es, sich die erzwungene Bewegung in den Gameplay Optionen bei den Tastenbelegungen auf die Leertaste zu legen und diese während des spielens gedrückt zu halten. Benutzt ihr Bolas oder Rachehagel steht ihr automatisch für die Aktivierung still. Da ihr auf möglichst viele Gegner angewiesen seid, und keinen Disziplin-Verbraucher besitzt der eure Mobilität erhöht, solltet ihr immer an vorderster Fronst stehen und möglichst als erstes auf neue Gegner treffen um diese mit Todgeweiht belegen zu können, damit eure Gruppe direkt maximal aus eurem Support profitiert. Diese Art von "pulling" erhöht eure Überlebenschancen gewaltig, da ihr viel Fläche des Terrains mit Rachehagel belegen könnt und so maximal aus der Heilung von Todgeweiht profitiert. (Setzt natürlich vorraus das sich dort auch Gegner aufhalten!)

5. Items

Items + Würfel + Amulett:

Zu den Items muss ich nicht viel sagen, sind alle oben im Build aufgelistet und bis auf das Amulett gibt es hier auch keine Alternativen oder Verbesserungen. Für das Verzaubern gilt wie immer die typische Faustregel jeglicher Klassen: Schultern - Abklingzeitreduktion / Hände - krit. Chance + krit. Schaden / Ringe - krit. Chance + krit. Schaden / Waffen - evtl. Sockel wegrollen + prozentualer Schaden / Kopf - krit. Chance / Brust, Hose, Schuhe, Gürtel - Geschicklichkeit + Vitalität + evlt. Alle Widerstände oder Schadenserhöhung von Fähigkeiten / Amulett - Elementarschaden + krit. Chance + krit. Schaden / Armschienen - Elementarschaden + krit. Chance.

Wer sich alles durchgelesen hat sollte auch im Bezug auf den Würfel keine Fragen mehr haben. Anstelle von Zusammenkunft der Elemente kann man im Singleplay eine Einheit wählen. (Templer für Ressourcenerzeugung und Heilung oder Verzauberin für Schadensboost)

Erste Wahl für ein gutes Amulett sollte ein Höllenfeueramulett sein, als zusätzliche passive Fähigkeit eignet sich Bogenschießen am besten. Solltet ihr ein gutes Höllenfeueramulett mit einer der 4 obene genannten passiven Fähigkeiten erhalten, ersetzt diese durch Bogenschießen. (Nach Möglichkeit sollte Hinterhalt sich nicht auf dem Amulett befinden) Hinterhalt ist ein guter Startbonus für jeden Kampf, aber eben nur solange der Gegner über 75% Leben hat. Wer massive Probleme damit hat, dass er nicht mehr im Besitz einer Disziplin verbrauchenden Fähigkeit ist die, die Mobilität verstärkt kann hier anstelle von Hinterhalt auf Verfolgungsjagd zurückgreifen. Wer Probleme mit dem Überleben hat, für den fällt die Wahl dann natürlich auf Perfektionist. (Wobei man dann natürlich nicht von den 10% Disziplinkostenreduktion profitiert) Bogenschießen ist insofern wichtig, das wir dadurch nochmal 5% krit. Chance erhalten und 1 Hass pro Sekunde regenerieren. Man sollte darauf achten lieber etwas mehr als genau 50% krit. Chance zu haben und das ist bei diesem Build nicht besonders einfach. Wer kein Höllenfeueramulett trägt, sollte Hinterhalt durch Bogenschießen ersetzen!

Als Alternative zum Höllenfeueramulett bietet sich zum einen Johanns Essenz an das regelmässig alle Gegner in der Nähe zu unserem aktuellen Ziel zieht und es so leichter macht unseren Schaden auf alle Gegner zu wirken und diesen auch gut auszuweichen wenn nötig. Zum anderen aber auch Kamee von Gräfin Julia, denn Arkanschaden von Elitegegnern ist das einzige was uns in diesem Build wirklich zu schaffen macht, alles andere sollte uns kein Kopfzerbrechen bereiten.

6. Paragon + Endgame

Paragon:

Die oben genannte Paragonpriorität gilt ganz besonders für Spieler unter 800!!!

Späterer Spielverlauf:

Sollte das Equip später einmal komplett Uralt sein und man beginnt damit die Items mit Caldesanns Verzweiflung aufzubessern, eignet es sich eventuell Taeguk durch Schmerzverstärker zu ersetzen und Hinterhalt mit Nachtschatten zu tauschen. Wir verlieren dabei die prozentuale Schadenserhöhung von Taeguk so wie auch die prozentuale Rüstungserhöhung, erhalten aber durch die zusätzliche Geschicklichkeit ohnehin mehr Rüstung und wirken der Angriffsgeschwindigkeit vom Schmerzverstärker, die unseren Hass enorm schnell verbraucht mit Nachtschatten entgegen. (Das war bisher meine finale Idee zu dem Build - diese habe ich selbst noch nicht getestet, durch die Angriffsgeschwindigkeit will ich den schnelleren Lebenserhalt von Todgeweiht provozieren und durch den Blutungsschaden mehr Druck auf Gegner ausüben - Problematik wären hierbei natürlich dann einzelne Gegner wie Portalwächter)

7. Alternative Natalya's Builds

Alternative Builds für Gruppensetups und Singleplayer:

Lord Greenstones Fächer anstelle von Katastrophe:

Todgeweiht wird gewechselt zu Rauchwolke mit der Rune aus den Augen...und Gefährte wird zu Dolchfächer mit der Rune Genauigkeit daraus ergibt sich das aktuell 0815 Rachehagel-Dolchfächer Build. Dolchfächer möglichst nur bei 30 Stacks benutzen und nur wenn der Ring gerade auf Blitzschaden in der Rotation steht und nach Möglichkeit nur bei Elitegegnern. (Gut geeignet im Singleplayer, durch die Lebenserhöhung der Gegner in der Gruppe eher ungeeignet) passive Fähigkeit Hinterhalt wird zu Perfektionist.

Donnerkeil anstelle von Katastrophe:

Zu empfehlen fals sich ein Mehrfachschuss Dämonenjäger oder ein Support Barbar in der Gruppe befindet. Todgeweiht wird zu Rauchwolke mit der Rune aus den Augen...und die passive Fähigkeit Hinterhalt zu Perfektionist. Gefährte bleibt unverändert!

 

 

Guides zu Diablo 3
Hexendoktor Zunimass Classic Build
Vor 9 Stunden
explo wizard speedfarm tier 10
Vor 2 Monaten
Vor 2 Monaten
Vor 2 Monaten
Vor 3 Monaten
Sun Wukongs Build 2.4.3 [Solo&Multiplayer]
Vor 3 Monaten
Vor 3 Monaten
Vor 5 Monaten
Vor 5 Monaten
Diablo 3 Saisonreise 7 Achievement Guide
Vor 8 Monaten

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare für "Diablo 3 Dämonenjäger „Natalya’s Lightning Support“ – Patch 2.4.0"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
Pagan
Gast

20.2 oder 21.2 mach ich ein Update, paar tolle Sachen ausprobiert und läuft bestens 🙂

Xsi
Mitglied

Super, ich bin gespannt 🙂

wpDiscuz