In diesem Hearthstone  Krieger-Deck-Guide wird der populäre Grim Patron-Warrior und dessen Spielweise genauer beschrieben. Dieses Hearthstone Deck baut im Wesentlichen auf den Karten „Wütender Gast“ (engl.: Grim Patron) sowie dem „Wütender Berserker“ auf, denen mit der "Kriegshymnenanführerin" Ansturm verliehen wird. Der Grim Patron-Warrior ist imstande One-Turn-Kills zu erzielen.

Dieses Deck beinhaltet mit Ausnahme von Imperator Thaurissan keine weiteren Legendären Karten und nur sehr wenig seltene, ist jedoch für Anfänger sehr schwer zu spielen.

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Kapitel

1. Vorwort

Der Grim-Patron-Warrior war vor dem Release der Hearthstone Erweiterung das Große Turnier bereits sehr beliebt und erfolgreich und blieb es auch danach. Dem Spieler Xixo gelang es sogar mit dem diesem Krieger-Deck im September 2015 gleichzeitig in den Serverregionen Europa (EU) und Nordamerika (EU) den Rang Legende #1 zu erreichen. Xixos Deck stellt auch die Basis-Variante des Grim-Patron-Warrior-Decks in diesem Guide dar.

Generell lässt der Patron-Krieger nicht sonderlich viele Variationsmöglichkeiten zu. Je nach Stand des Hearthstone Meta-Games kann hier und dort mal eine Karte ausgetauscht und eine andere dafür hinzugenommen werden.

Blutige Anfänger, soviel sei gesagt, werden sich schwer tun mit diesem Krieger-Deck. Auch erfahrene Hearthstonespieler brauchen ihre Zeit, bis sie sich mit dem Grim-Patron-Warrior und seiner Spielweise vertraut gemacht und gegen die verschiedenen Decks der Gegner zur passenden Zeit richtig handeln werden.

Es muss viel und vor allem schnell gerechnet werden, um dieses Krieger-Deck erfolgreich spielen zu können. Braucht man nämlich zu lange, kann es mitunter passieren, dass man, aufgrund der sehr zeitraubenden Animationen und Berechnungen, am Ende zwar theoretisch gewonnen hat, praktisch seinen Zug aber nicht mehr ausführen kann – und verliert. Auch ist viel Geduld gefragt und die Fähigkeit zur Einschätzung, welchen Gegner man stehen lässt, um eventuell davon zu profitieren oder welchen man lieber aus dem Weg räumen sollte.

3. Spielweise und Strategie

Die Grundlegende Strategie des Grim Patron-Warriors in Hearthstone ist es, das Spielgeschehen zu kontrollieren und im Idealfall innerhalb von 1 bis 2 Spielzügen das Spiel für sich zu entscheiden, in denen er enormen schaden verursacht. Auch wenn das Deck dem Grimmige Gast seinen Namen verdankt, so sind es nicht selten die Wütenden Berserker, die für mitunter mehr als 30 Schadenspunkte innerhalb einer Runde sorgen.

In einem Optimalen Spielverlauf sieht die Strategie so aus, dass der Krieger zu Beginn das Spielbrett mit seiner Waffe, seiner Rüstungsschmiedin, dem Fiesen Zuchtmeister und dem Instabilen Ghul kontrolliert. Droht der Gegner zu sehr das Spielbrett zu beherrschen, ist auch in der frühen Phase einer Partie der Einsatz von Zaubern kein Tabu. Bis Runde 5/6 kann man als Faustregel festhalten: Je mehr Karten auf der Hand und je weniger Diener der Gegner auf dem Feld hat, umso besser.

Durch Kampfeswut, den Akolyth des Schmerzes, die Gnomische Erfinderin und Zerschmettern als Kartenziehoptionen stehen die Chancen nicht schlecht, Imperator Thaurissan auf die Hand zu bekommen, den man direkt ausspielen sollte, wenn man die Chance dazu hat, also in Runde 5 mit Münze oder in Runde 6. Am meisten profitiert der Krieger natürlich, wenn Thaurissan ausgespielt wird, während man bereits eine Kriegshymnenanführerin und einen Grimmigen Gast oder Wütenden Berserker auf der Hand hat.

Ab Runde 6 kommen die Kern-Combos des Grim Patron Warriors ins Spiel. Die Einfachsten sind dabei:

Kriegshymnenanführerin + Grimmiger Gast + X

Kriegshymnenanführerin + Wütenden Berserker + X

Die Prämisse lautet: nicht unnötig unter Druck setzen lassen und sein Pulver vorzeitig verschießen. Es lohnt sich oft noch ein paar Züge zu warten, bis man entweder mehr Manakristalle zur Verfügung hat oder noch auf einen bestimmten Zauber oder Diener wartet.

Der weitere Spielverlauf hängt stark vom Deck des Gegners ab. Stellt er dem Patron-Warrior Diener vor die Nase, die weniger als 2 Schaden verursachen, so kann bereits die simple Kombination aus Kriegshymnenanführerin und Grimmiger Gast ausreichen, um den weg zum Sieg zu ebnen. Dies ist gegen Rush-Decks, wie den Zoo-Lock, Tempo-Mage oder Facehunter, aber oft auch gegen auf Kontrolle ausgerichtete Drachen-Decks der Fall.

Spielt man gegen ein Deck, bei dem kaum mit Dienern zu rechnen ist, die über weniger als 3 Angriff und die traditionell über viele Diener mit Spott verfügen, wird es schwieriger. Hier sind oft mehrere Angriffswellen notwendig. Die Entscheidung fällt in solchen Duellen öfter erst wenn der Krieger fast sein ganzes Deck durchgezogen hat. Hier bringt die Kombinationen aus Wütenden Berserkern, zerstörter Biss des Todes, Klingenwirbel und Instabiler Ghul die Entscheidung, indem sehr Hohe Schadenswerte aus dem Nichts heraus dem Gegner keine Chance lassen.

Die Grundlegende Strategie des Grim Patron-Warriors in Hearthstone ist es, das Spielgeschehen zu kontrollieren und im Idealfall innerhalb von 1 bis 2 Spielzügen das Spiel für sich zu entscheiden, in denen er enormen schaden verursacht. Auch wenn das Deck dem Grimmige Gast seinen Namen verdankt, so sind es nicht selten die Wütenden Berserker, die für mitunter mehr als 30 Schadenspunkte innerhalb einer Runde sorgen.

In einem Optimalen Spielverlauf sieht die Strategie so aus, dass der Krieger zu Beginn das Spielbrett mit seiner Waffe, seiner Rüstungsschmiedin, dem Fiesen Zuchtmeister und dem Instabilen Ghul kontrolliert. Droht der Gegner zu sehr das Spielbrett zu beherrschen, ist auch in der frühen Phase einer Partie der Einsatz von Zaubern kein Tabu. Bis Runde 5/6 kann man als Faustregel festhalten: Je mehr Karten auf der Hand und je weniger Diener der Gegner auf dem Feld hat, umso besser.

Durch Kampfeswut, den Akolyth des Schmerzes, die Gnomische Erfinderin und Zerschmettern als Kartenziehoptionen stehen die Chancen nicht schlecht, Imperator Thaurissan auf die Hand zu bekommen, den man direkt ausspielen sollte, wenn man die Chance dazu hat, also in Runde 5 mit Münze oder in Runde 6. Am meisten profitiert der Krieger natürlich, wenn Thaurissan ausgespielt wird, während man bereits eine Kriegshymnenanführerin und einen Grimmigen Gast oder Wütenden Berserker auf der Hand hat.

Ab Runde 6 kommen die Kern-Combos des Grim Patron Warriors ins Spiel. Die Einfachsten sind dabei:

Kriegshymnenanführerin + Grimmiger Gast + X

Kriegshymnenanführerin + Wütenden Berserker + X

Die Prämisse lautet: nicht unnötig unter Druck setzen lassen und sein Pulver vorzeitig verschießen. Es lohnt sich oft noch ein paar Züge zu warten, bis man entweder mehr Manakristalle zur Verfügung hat oder noch auf einen bestimmten Zauber oder Diener wartet.

Der weitere Spielverlauf hängt stark vom Deck des Gegners ab. Stellt er dem Patron-Warrior Diener vor die Nase, die weniger als 2 Schaden verursachen, so kann bereits die simple Kombination aus Kriegshymnenanführerin und Grimmiger Gast ausreichen, um den weg zum Sieg zu ebnen. Dies ist gegen Rush-Decks, wie den Zoo-Lock, Tempo-Mage oder Facehunter, aber oft auch gegen auf Kontrolle ausgerichtete Drachen-Decks der Fall.

Spielt man gegen ein Deck, bei dem kaum mit Dienern zu rechnen ist, die über weniger als 3 Angriff und die traditionell über viele Diener mit Spott verfügen, wird es schwieriger. Hier sind oft mehrere Angriffswellen notwendig. Die Entscheidung fällt in solchen Duellen öfter erst wenn der Krieger fast sein ganzes Deck durchgezogen hat. Hier bringt die Kombinationen aus Wütenden Berserkern, zerstörter Biss des Todes, Klingenwirbel und Instabiler Ghul die Entscheidung, indem sehr Hohe Schadenswerte aus dem Nichts heraus dem Gegner keine Chance lassen.

4. Starthand - Mulligan

Generell ist man gut beraten, behält man mit dem Grim-Patron Warrior die Feurige Kriegsaxt , die Rüstungsschmiedin, Zerschmettern, Biss des Todes oder den Akolyth des Schmerzes auf der Starthand zu haben.

Vermutet man einen Gegner mit Midrange- oder Kontroll-Deck, so kann man, insofern man die Münze besitzt, auch den Imperator Thaurissan auf der Starthand behalten, da dieser eine entschiedene Funktion gegen diese gegnerischen Deck-Typen einnimmt.

Geht man hingegen von Rush-Decks aus, so sind sollte man unbedingt versuchen die Feurige Kriegsaxt oder Biss des Todes auf die Hand zu bekommen. Hilfreich sind gegen Zoo-Hexenmeister, Mech-Mages und Face-Hunter auch Instabiler Ghul, Wirbelwind oder Innere Wut.

5. Synergien & Combo-Beispiele

Im Folgenden sind einige wichtige und beispielhafte Synergien und Combos aufgeführt, die der Grim-Patron-Warrior nutzt oder nutzen kann. Keine der dargestellten Combos berücksichtigt dabei Imperator Thaurissan.

Angriffs-Combos des Grim-Patron Warriors

Kriegshymnenanführerin + Grimmiger Gast + Innere Wut + Wirbelwind = Kosten von 9 Mana; 14 direkte Schadenspunkten

Kriegshymnenanführerin + Grimmiger Gast + Innere Wut + Wirbelwind + Zerstörter Biss des Todes = Kosten 9 Mana; 19 direkte Schadenspunkte (2 theoretisch ausgelöste Grimmige Gäste würden verfallen)

Kriegshymnenanführerin + Wütender Berserker + Wütender Berserker + Wirbelwind = 10 Mana; 10 direkte Schadenspunkte + 2 Schadenspunkte für jeden weiteren Diener auf dem Feld

Situationsabhängige Combos

Akolyth des Schmerzes + Zerschmettern = Karte oder notwendiger zusätzlicher Angriffspunkt für Wütenden Berserker (In seltenen Fällen, wenn keine passende Karte auf der Hand ist oder man unbedingt einen zusätzlichen Schadenspunkt benötigt, kann diese Kombination sinnvoll sein.)

Grimmiger Gast + Zerschmettern = 2 Grimmige Gäste (Dann sinnvoll, wenn man so stark in Bedrängnis geraten ist und kaum über Karten auf der Hand verfügt)

6. Austauschbare Karten

Je nach aktueller Hearthstone Meta und Vorliebe lassen sich ein paar Karten im Patron-Warrior-Deck austauschen.

Um ein aggressiveres Auftreten zu Beginn des Spiels zu haben, besteht die Option, eine oder beide Zerschmettern-Karten gegen Beutehamsterer auszutauschen und oder zwei statt nur eine Feurige Kriegsaxt ins Deck zu nehmen.

Für mehr Druck im Endgame, kann Grommash Höllschrei ins Deck aufgenommen werden.

Guides zu Hearthstone: Heroes of Warcraft

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz