Assassin’s Creed 4: Black Flag bringt zahlreiche Neuerungen in die langjährige Assassin’s Creed Reihe. So ändert sich abermals das gesamte Szenario. Denn dieses Mal verschlägt es den Spieler in die Karibik im 18. Jahrhundert. Er übernimmt dabei die Rolle von Edward Kenway, einem britischen Piraten. Es ist zwar selbst kein Assassine, wurde jedoch von diesen ausgebildet. Ein Teil der Geschichte von Assassin’s Creed 4: Black Flag findet auch erneut in der Gegenwart statt. Desmond Miles kommt jedoch nicht vor, stattdessen erfahren Spieler etwas über Abstergo Entertainment. Dieses Unternehmen erforscht Erinnerungen im Animus, um Unterhaltungssoftware zu entwickeln.

Das Gameplay ist erneut im Action-Adventure Bereich angesiedelt und wie schon in jedem Teil der Serie ist die Welt frei begehbar. Wer möchte, kann sich also abseits der Hauptstory auch mit zahllosen Nebentätigkeiten beschäftigen. In Assassin’s Creed 4: Black Flag feiert außerdem das Schleichen ein Comeback. Zwar war dies auch schon in den Vorgängern möglich, allerdings meist nur wenig effektiv. Im vierten Teil ist es hingegen fast immer möglich, zwischen Schleichen und Kämpfen zu wählen und mit beiden Methoden erfolgreich zu sein. Etwa die Hälfte des Spiels besteht aber auch aus Schlachten zu Wasser. Mit riesigen Segelschiffen müssen Spieler ihre Gegner vernichten und dabei nicht nur auf die Gegner achten. Auch der Wind sowie der Wassergang können über eine Schlacht entscheiden.

Assassin’s Creed 4: Black Flag ist nicht nur für PlayStation 3, Wii U, Xbox 360 und PC erhältlich, sondern erstmals auch für alle neuen Konsolen. Die Versionen für PS4 und Xbox One stehen der PC-Version auf höchsten Einstellungen in kaum etwas nach und heben die Optik auf ein ganz neues Level.

Guides

Leider gibt es zu Assassin’s Creed 4: Black Flag noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Assassin’s Creed 4: Black Flag
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Assassin’s Creed 3: Liberation
  • Assassin’s Creed: Schrei nach Freiheit
  • Assassin’s Creed: Brotherhood
  • Assassin’s Creed: Unity
  • Assassin’s Creed 3
  • Assassin’s Creed: Rogue
  • Assassin’s Creed 2
  • Assassin’s Creed: Syndicate
  • Assassin’s Creed: Revelations
    Systemanforderungen

    Minimale Systemvoraussetzung

    • Betriebssystem: Windows Vista SP2 oder Windows 7 SP1 oder Windows 8 (32bit und 64bit Version)
    • Prozessor: Intel Core2Quad Q8400 @ 2.6 GHz oder AMD Athlon II X4 620 @ 2.6 GHz
    • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 260 oder AMD Radeon HD 4870 (512MB VRAM mit Shader Model 4.0 oder höher)
    • RAM: 2GB für Windows Vista, Windows 7, Windows 8
    • DirectX: DirectX Juni 2010 Redistributable
    • Festplatte: 30 GB

    Empfohlene Systemvoraussetzung

    • Betriebssystem: Windows Vista SP2 oder Windows 7 SP1 oder Windows 8 (32bit und 64bit Version)
    • Prozessor: Intel Core i5 2400S @ 2.5 GHz oder AMD Phenom II x4 940 @ 3.0 GHz oder besser
    • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 470 oder AMD Radeon HD 5850 (1024MB VRAM mit Shader Model 5.0) oder besser
    • RAM: 4GB
    • Festplatte: 30 GB