Das originale Baldur’s Gate erweckte einst ein totgesagtes Genre wieder zum Leben und verschaffte Entwickler Bioware den Ruf eines Rollenspielspezialisten. Fast 15 Jahre später soll eine aufgepeppte Neuauflage an diesen Erfolg anknüpfen: Baldur’s Gate: Enhanced Edition ist ein alter König in neuem Gewand. Verantwortlich für das Remake zeichnet Overhaul Games unter der Leitung des ehemaligen Bioware-Mitarbeiters Trent Oster.

Optisch auffälligste Veränderung der Baldur’s Gate: Enhanced Edition ist die Unterstützung von Breitbild-Auflösungen – das Original von 1998 kann nur im Seitenverhältnis 4:3 gespielt werden. Die eigentliche Spielgrafik inklusive der Figurenmodelle blieb unverändert, wurde aber in die Baldur’s-Gate-2-Engine portiert und darf außerdem leicht gezoomt werden. Das Interface wurde ebenfalls überarbeitet und lässt sich jetzt skalieren – so sind die vielen Texte auch auf modernen, hochauflösenden Bildschirmen gut lesbar.

Die angestaubten Zwischensequenzen wurden in der Baldur’s Gate: Enhanced Edition großenteils durch neu gezeichnete ersetzt, einige wenige ersatzlos gestrichen; die Sprachausgabe wurde dagegen einfach übernommen. Wie im Original wird die Geschichte aber großenteils durch stumme Textboxen erzählt. Die Hauptkampagne blieb unangetastet, neben der damaligen offiziellen Erweiterung Legenden der Schwertküste sind aber noch zusätzliche Questreihen und Gebiete und sogar NPCs hinzugekommen. Letztere bieten deutlich mehr Party-Aktionen als die originalen NPCs – inklusive Romanzen.

Ganz neu ist der separat spielbare Arena-Modus „Die schwarzen Gruben“, wo der wahnsinnige Dunkelelf Baeloth blutige Gladiatorenkämpfe abhält. In einer Abfolge von 15 Kämpfen müssen die schwersten Gegner aus dem Hauptspiel bezwungen werden. Das geschieht allerdings nicht mit der vertrauten Party, sondern mit neuen, eigens für den Arena-Modus geschaffenen Helden.

Nach dem Erfolg der Baldur’s Gate: Enhanced Edition hat sich Overhaul Games entschlossen, eine vollständig neue Erweiterung zu veröffentlichen: Baldur’s Gate: Siege of Dragonspear soll die Lücke in der Erzählung zwischen Baldur’s Gate 1 und 2 schließen.

Guides

Leider gibt es zu Baldur’s Gate: Enhanced Edition noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Baldur’s Gate: Enhanced Edition
Letzte News zu Baldur’s Gate: Enhanced Edition
Trailer
Ähnliche Spiele
  • XCOM 2
  • Dragon Age: Origins
  • The Elder Scrolls 5: Skyrim
    Systemanforderungen

    Minimale Systemanforderungen:

    • Prozessor: 1 Ghz oder mehr
    • RAM: 512 MB
    • DirectX: 9
    • Grafikkarte: OpenGL 2.0 kompatibel
    • Festplatte: 2,2 GB