Batman: Arkham Knight ist der krönende Abschluss der erfolgreichen Arkham-Serie. Wie die Vorgänger führt das Action-Adventure Batman in einen spektakulären Kampf um die Vorherrschaft in Gotham City.

Die offene Spielwelt von Batman: Arkham Knight ist so groß wie nie zuvor – und brandgefährlich. Gotham City steht in Flammen und wurde von Batmans Freund, Polizeichef Gordon, evakuiert. Die gefährlichsten Gegner des dunklen Ritters haben sich gegen ihn zusammengeschlossen und überziehen Gotham mit Mord und Gewalt. An ihrer Spitze steht der rätselhafte Arkham Knight, eine Art High-Tech-Version von Batman, der völlig skrupellos vorgeht und auch vor Schusswaffengebrauch nicht zurückschreckt.

Batman ist nicht auf sich allein gestellt und darf auf die Hilfe seiner Verbündeten Robin, Nightwing und Catwoman zählen. Dank des bewährten Freeflow-Kampfsystems genügt ein gut getimter Tastendruck, um atemberaubend animierte Schlagkombinationen zu entfesseln. Dabei verfügt jeder Held über seinen eigenen Kampfstil und bevorzugte Gadgets. Aber Batman wäre nicht Batman, wenn er nicht auch heimlich im Dunkel der Nacht mittels Schleich- und Sturzattacken seine Gegner überraschen könnte.

Batmans Premiere auf den neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One beeindruckt mit einer grafisch opulenten Kulisse. Diesmal bewegt sich der Fledermaus-Held nicht nur mit Gleitschirm und Greifhaken durch das detailreiche Lichtermeer von Gotham. In Batman: Arkham Knight darf er zum ersten Mal mit seinem Auto, dem berühmten Batmobil, durch die Straßen brausen. Bei Bedarf lässt sich der Wagen sogar zu einem Straßenpanzer umfunktionieren. Mit Maschinengewehren und Raketengeschützen liefert sich das Batmobil spannende Fahrzeuggefechte gegen die Drohnenarmee des Arkham Knight.

Batman: Arkham Knight nutzt die Technik der neuen Konsolen voll aus und bietet das umfassende Batman-Gameplay, das sich Fans des dunklen Ritters schon immer gewünscht haben.

Guides
Vor 3 Jahren
Letzte News zu Batman: Arkham Knight
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Assassin’s Creed: Schrei nach Freiheit
  • Batman: Arkham Asylum
  • Assassin’s Creed: Syndicate
  • Assassin’s Creed: Brotherhood
  • Assassin’s Creed 3
  • Assassin’s Creed 3: Liberation
  • Batman: Arkham City
  • Batman: Arkham Origins
  • Assassin’s Creed: Unity
  • Assassin’s Creed 2
  • Assassin’s Creed 4: Black Flag
  • Assassin’s Creed: Revelations
    Systemanforderungen

    Empfohlene SystemvoraussetzungenMinimale

    • Betriebssystem: Win 7 SP1, Win 8.1 (64-bit benötigt)
    • Prozessor: Intel Core i5-750, 2.67 GHz | AMD Phenom II X4 965, 3.4 GHz
    • Speicher: 6 GB RAM
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660
    • Grafikspeicher: 2 GB
    • DirectX®: 11
    • Internet: Breitbandverbindung
    • Festplatte: 45 GB

    Empfohlene Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Win 7 SP1, Win 8.1 (64-bit benötigt)
    • Prozessor: Intel Core i7-3770, 3.4 GHz | AMD FX-8350, 4.0 GHz
    • Speicher: 8 GB RAM
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 760
    • Grafikspeicher: 3 GB
    • DirectX®: 11
    • Internet: Breitbandverbindung
    • Festplatte: 55 GB

    ULTRA Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Win 7 SP1, Win 8.1 (64-bit benötigt)
    • Prozessor: Intel Core i7-3770, 3.4 GHz | AMD FX-8350, 4.0 GHz
    • Speicher: 8 GB RAM
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 980
    • Grafikspeicher: 4 GB
    • DirectX: 11
    • Internet: Breitbandverbindung
    • Festplatte: 55 GB