Das Action-Adventure Batman: Arkham Origins ist das Prequel zur erfolgreichen Arkham-Serie und erzählt von der Anfangszeit des dunklen Ritters vor den Ereignissen von Arkham Asylum und Arkham City.

Ausgerechnet an Weihnachten haben sich die gefährlichsten Killer der Welt in Gotham eingefunden, um sich das fürstliche Kopfgeld zu verdienen, dass Unterweltsboss Black Mask auf Batman ausgesetzt hat. Darüber hinaus wird der Fledermaus-Held in seinem ersten Jahr nicht nur von der Unterwelt, sondern auch von der Polizei gejagt. Dank Freeflow-Kampsystem kann Batman seine Widersacher per Tastendruck mit atemberaubenden Manövern aufs Kreuz legen. Dabei sammelt er Erfahrungspunkte, für die es neue Fähigkeiten und Ausrüstung gibt.

Batman: Arkham Origins versprüht eine beklemmend-düstere Weihnachtsstimmung: Gotham City versinkt im Schneetreiben, die Bürger trauen sich nicht auf die Straße, trotzdem ist alles festlich geschmückt. Von dieser atmosphärischen, frei begehbaren Oberwelt aus schaltet Batman nach und nach verschiedene Innenräume frei, in denen sich die spannenden Story-Missionen abspielen.

Die Stadt Gotham ist in mehrere Gebiete unterteilt, die alle ihren eigenen Charakter besitzen. Der Batwing bringt Batman von einem Viertel der Stadt zum nächsten – vorausgesetzt, er hat vorher die entsprechenden Abwurfpunkte freigeschaltet. Dazu muss er einen der Funktürme reparieren, die ein geheimnisvoller Gegenspieler gehackt hat.
Zusätzlich warten in Gotham ungeklärte Morde auf ihre Lösung. Via Detektiv-Modus untersucht Batman den Tatort, kombiniert die gefunden Spuren und macht den Täter dingfest.

Batman: Arkham Origins kommt zwar nicht von Rocksteady, dem Entwickler der Hauptserie, dem fertigen Spiel von Warner Montreal merkt man das aber kaum an. Eine Besonderheit gibt es doch: Als bislang einziges Spiel der Reihe verfügt Batman: Arkham Origins über einen Mehrspieler-Modus. In diesem können unterschiedliche Fraktionen einen Bandenkrieg in Gotham City austragen – und müssen immer auf der Hut sein vor Batman und Robin, die jederzeit in den Kampf eingreifen können. Sowohl Schurken als auch Helden werden in diesem Modus von menschlichen Spielern übernommen.

Guides

Leider gibt es zu Batman: Arkham Origins noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Batman: Arkham Origins
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Batman: Arkham City
  • Batman: Arkham Asylum
  • Batman: Arkham Knight
    Systemanforderungen

    Minimale Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: 32-bit Vista, Win 7, Win 8, Win 8.1
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo, 2.4 GHz / AMD Athlon X2, 2.8 GHz
    • Speicher: 2GB RAM
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8800 GTS
    • DirectX: 10
    • Festplatte: 20 GB

    Empfohlene Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: 64-bit Vista, Win 7, Win 8, Win 8.1
    • Prozessor: Intel Core i5-750, 2.67 GHz / AMD Phenom II X4 965, 3.4 GHz
    • Speicher: 4GB RAM
    • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 560
    • DirectX: 11
    • Festplatte: 20 GB