Mit Fallout 3 schaffe die Reihe den Wechsel in die dritte Dimension und gleichzeitig nach Jahren der Abwesenheit (Pleite des ursprünglichen Entwicklerteams) einen fulminanten Neueinstieg in den Videospielmarkt.

Anders als seine Vorgänger ist Fallout 3 kein rundenbasiertes Rollenspiel aus einer isometrischen Perspektive, sondern ein modernes 3D-Rollenspiel mit starken Actionanleihen. Die Ähnlichkeiten zum erfolgreichen The Elder Scrolls 4: Oblivion sind offensichtlich, was am gleichen Entwickler und der Verwendung der gleichen Engine liegt. Auch ansonsten ähneln sich die beiden Spiele sehr.

Sobald der Spieler das atmosphärisch stimmige Tutorial absolviert hat, das gleichzeitig Charaktereditor ist, wird er mit einer Hauptquest, aber ohne weitere Einschränkungen in die offene Spielwelt entlassen. Diese zeigt sich als eine verstrahlte Wüste voller Ruinen, Monster und Gangs. In dieser lebensfeindlichen Umgebung levelt der Spieler genretypisch seinen Charakter auf, bekämpft Feinde, sammelt Items und führt Quests für verschiedene Fraktionen aus. Dabei ist es dem Spieler völlig freigestellt, in welche Richtung er gehen und welche Aufgabe er als nächstes angehen möchte. Die spielerische Freiheit in Fallout 3 ist äußerst weitreichend und wird am Anfang nur durch bestimmte schwer zu besiegende Gegnertypen begrenzt.

Typisch für die Fallout Reihe ist das Moralsystem, in dem sich die Taten des Helden mit der Zeit niederschlagen. Verhält er sich gut, hilft den Unschuldigen und bekämpft das Böse, wird ihm mit der Zeit ein heldenhafter Ruf vorauseilen, stiehlt und mordet er jedoch, ist genau das Gegenteil der Fall. Das Morallevel des Spielers hat große Auswirkungen auf den Spielverlauf und ändert Quests, rekrutierbare Begleiter und sogar die möglichen Spielenden.

Fallout 3 hat mit seinen rundenbasierten Vorgängern abgesehen vom postapokalyptischen Setting nicht mehr viel gemein. Einzig der VATS-Modus erinnert an die alten, strategischen Tage. Mit ihm kann ein Pausenmodus gestartet werden, in dem einzelne Körperteile anvisiert werden können. Die Durchführung der Aktion zeigt das Spiel schließlich in eindrucksvollen Filmsequenzen. Das Spiel erhält so einen zusätzlichen taktischen Anstrich, der sich angenehm vom sonst sehr actionlastigen Kampfsystem abhebt.

Fallout 3 und seine Erweiterungen sind für den PC, die Playstation 4 sowie die Xbox 360 erhältlich.

Guides

Leider gibt es zu Fallout 3 noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Fallout 3
Letzte News zu Fallout 3
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Horizon: Zero Dawn
  • Fallout: New Vegas
    Systemanforderungen

    Mindest-Systemanforderungen

    • Windows XP/Vista
    • 1 GB System RAM (XP) / 2 GB System RAM (Vista)
    • 2,4 GHz Intel Pentium 4 oder gleichwertiger Prozessor
    • DirectX 9.0c Grafikkarte mit 256 MB RAM (nVidia 6800/ATI X850 oder besser)

    Empfohlene Systemkonfiguration

    • Intel Core 2 Duo Prozessor
    • 2 GB System RAM
    • DirectX 9.0c Grafikkarte mit 512 MB RAM (nVidia 8800-Serie oder ATI 3800-Serie)