Mit „Guild Wars“ ging im Jahr 2005 einer der schärfsten Konkurrenten des Genre-Primus „World of Warcraf“ ins Rennen. Das Spiel gewann schnell an Popularität, da es, im Gegensatz zu vielen anderen MMORPGs, bis auf den Kaufpreis, komplett kostenlos ist und keine monatliche Gebühr zum Spielen bezahlt werden muss. Wie der Name schon vermuten ist, nimmt der PvP-Anteil, also der Kampf zwischen Spielern einen nicht geringen Stellenwert am Spiel ein. So kann jeder Spieler, ohne vorher einen Charakter im Kampf gegen Monster (PvE) auf ein hohes Level gebracht zu haben, sofort mit einer Figur auf Level 20 – dem Maximallevel – in den Kampf gegen andere ziehen. Diese Charaktere können allerdings nicht in das gewöhnliche PvE-Spiel genommen werden. Umgekehrt ist dies aber ohne Probleme möglich.

Insgesamt gibt es 90 mögliche Klassenkombinationen in Guild Wars, die sich aus einer von zehn Hauptklassen und verschiedenen Nebenklassen ergeben. Wie schon erwähnt, liegt der Maximallevel des Spiels bei 20, was, im Vergleich zu anderen Vertretern des Genres, eine recht niedrige Zahl ist. Die Individualität der einzelnen Charaktere, soll sich, laut der Entwickler, vor allem durch die vielen Möglichkeiten bei der Zusammenstellung der Fertigkeiten einstellen.

Ein komfortables, integriertes System zur Erstellung und Verwaltung von Gilden (Gruppierungen von Spielern) ermöglicht es sich mit Gleichgesinnten in Gruppen bis zu 100 Leuten zusammenzuschließen. Um sich mit anderen Gilden zu messen, stehen insgesamt sechs verschiedenen Spielmodi zur Verfügung.

Im Laufe der Zeit sind mittlerweile drei Erweiterung zum Spiel erschienen. Wobei „Factions“ und „Nightfall“ keine AddOns im klassischen Sinn sind, da sie eigenständig gespielt werden können. Für „Eye of the North“ wird allerdings eine bereits installiertes Kapitel von „Guild Wars“ benötigt. Weiterhin erscheinen in unregelmäßigen Abständen Patches und Content-Updates, wie das Sommerupdate 2005 „Hochofen der Betrübnis“, das zwei neue Regionen, neue Items und Änderungen an der Spielbalance mit sich brachte. Seit 2007 ist Nachfolger Guild Wars 2 angekündigt

Guides

Leider gibt es zu Guild Wars noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Guild Wars
Letzte News zu Guild Wars
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Aion
  • Age of Conan: Unchained
  • The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
  • Star Wars: The Old Republic
  • Skyforge
  • World of Warcraft
  • WildStar
  • World of Warcraft: The Burning Crusade
    Systemanforderungen

    Windows Vista/XP/2000/ME/98, Intel Pentium III 1 GHz, 512 MB RAM, DVD-ROM Laufwerk, 3 GB freier Festplattenspeicher, ATI Radeon 8500 oder Nvidia GeForce 3 mit 64MB RAM, Soundkarte, Breitband-Internetverbindung