Mit Halo 5: Guardians setzt Microsoft endlich eine der erfolgreichsten Exklusivserien auf der Xbox fort. Der Egoshooter soll unmittelbar an Halo 4 anschließen und deutlich mehr Story bieten als die Vorgänger. Technisch soll das erste Halo für die Xbox One einen großen Sprung nach vorn machen und die immer wieder bezweifelte Leistungsfähigkeit der Hardware demonstrieren.

In der Einzelspielerkampagne von Halo 5: Guardians schlüpft der Spieler einmal mehr in die Rolle des Master Chief, der sich im serientypischen Konflikte-Wirrwarr der verschiedenen Parteien behaupten muss. Die vielen lebendig gezeichneten Nebenfiguren sollen in diesem Kontext für mehr Erzähltiefe sorgen und die bislang nicht immer zugängliche Handlung verständlicher machen. Ein schmerzhafter Einschnitt stellt der Wegfall des beliebten Splitscreens in Halo 5: Guardians dar, der Master Chief ist diesmal nur als Einzelkämpfer unterwegs und muss auf die Hilfe seiner Buddys verzichten.

Der obligatorische Mehrspieler-Modus von Halo 5: Guardians unterstützt dezidierte Server und soll mit stabilen 60 Bildern pro Sekunde laufen. Anfangs werden ganze 20 Karten zur Verfügung stehen, mittels DLC soll dieses Angebot ergänzt werden. Entwickler 343 Industries hat versprochen, dass alle diese Mappacks kostenlos sein werden. Im Vergleich zu den Vorgängern macht sich vor allem der Wegfall der sogenannten Armor Abilities bemerkbar, die durch die neuen Spartan Abilities ersetzt werden.

Ganz neu für Mehrspieler ist in Halo 5: Guardians der Warzone-Modus, in dem zwei Teams zu zwölf Spielern plus KI-Einheiten bestimmte Positionen auf der Karte halten müssen. Das sind aber nicht einfach markierte Flaggenpunkte, sondern ganze Gebäude, die auch neue Ausrüstung beinhalten. Die Qualität der zur Verfügung stehenden Ressourcen richtet sich dabei immer nach der Punktzahl, die das jeweilige Team aktuell erspielt hat.

Guides

Leider gibt es zu Halo 5: Guardians noch keine Guides.

Verfasse einen Guide zu Halo 5: Guardians
Letzte News zu Halo 5: Guardians
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Metroid Prime: Federation Force
  • Mass Effect 3
  • Doom (2016)
  • Star Wars: Battlefront (2015)
  • Destiny
  • Call of Duty: Black Ops 2
    Systemanforderungen

    Nicht für PC verfügbar