Nicht nur Verschwörungstheoretiker, auch Spieler wissen es längst: Die Aliens sind unter uns, die Invasion hat begonnen! Im Strategiespiel XCOM 2 geht es einmal mehr darum, die Erde gegen den Zugriff der Gefahr aus dem All zu verteidigen.

Entwickler Firaxis versteht XCOM 2 als konsequente, aber durchaus ambitionierte Fortsetzung des erfolgreichen ersten Teils, der 2012 auf PC und Konsolen zahllose Spieler in seinen Bann zog. Entsprechend größer und besser soll der zweite Teil ausfallen, auf der technischen Seite hat man dafür den den Weg bereitet mit einer stark modifizierten Version der Unreal Engine 3.5. XCOM 2 spielt zwar 20 Jahre nach den Ereignissen in XCOM: Enemy Unknown, die Ausgangssituation ist aber weitgehend dieselbe geblieben: Feindliche UFOs sind auf der Erde gelandet und die Menschheit möchte sie wieder loswerden.

Der Spieler übernimmt die Kontrolle über das mobile Einsatzkommando Avenger, von dem aus alle Einsätze und Missionen gegen die außerirdischen Invasoren geplant und koordiniert werden. Hier werden neue Technologien erforscht und Kräfte angeworben. Wie im Vorgänger stehen mehrere Klassen zur Auswahl, die alle ihre eigenen Stärken und Schwächen mitbringen. Dabei kann der Spieler Persönlichkeit, Geschlecht, Nationalität und Name seiner Soldaten verändern und dem eigenen Geschmack anpassen; das verleiht den Streitkräften ein Gesicht und erhöht die Bindung des Spielers an seine Einheiten. Neben dem Einzelspielermodus bietet XCOM 2 eine umfangreiche Mehrspielererfahrung, in dem Spieler sich auch auf die Seite der Aliens schlagen dürfen.

Obwohl XCOM 2 zunächst exklusiv für den PC erscheint, soll es sich auch komplett mit dem Gamepad steuern lassen – ein ungewöhnliches Feature für ein Taktik-Strategiespiel. Durch die Unterstützung des Steam-Workshops will Firaxis umfangreiches Modding ermöglichen und so die Lebensdauer der Alien-Hatz erhöhen.

Guides
Vor 3 Jahren
Letzte News zu XCOM 2
Trailer
Ähnliche Spiele
  • Deus Ex: Mankind Divided