Gangster

Gangster und Mafiosi sind nicht erst seit den beliebten „Der Pate“-Filmen ein Thema, für das sich viele Menschen interessieren. Seinen Lebensunterhalt durch kriminelle Handlungen wie Diebstahl, Raub, Waffen- und Drogenhandel oder sogar Mord zu bestreiten, kommt zwar in der Wirklichkeit für kaum jemanden infrage, stellt aber gerade für Computerspiele, bei denen der Spieler ja in eine fiktive Welt oder alternative Wirklichkeit abtauchen möchte, ein spannendes Thema dar.

Dabei ist grundlegend zu unterscheiden, ob der Spieler in die Rolle eines Gangsters schlüpft, der in bester Manier von Robin Hood eigentlich für das größere Gute kämpft, oder ob der Spieler tatsächlich im Untergrund agiert und darauf hinarbeitet, dass sich die offensichtliche Kriminalität auszahlt. Hierbei gibt es Spiele in den verschiedensten Genres.

Klassische Strategiespiele wie „Gangsters: Organisiertes Verbrechen“, Actionspiele wie „Mafia“, aber auch eine der erfolgreichsten Spielereihen überhaupt, die „Graft Theft Auto“-Reihe, sind in letztere Kategorie zu zählen. Dem stehen Spiele wie „The Dark Project: Der Meisterdieb“ (auch „Thief“) gegenüber, in welchen man zwar einen Dieb spielt, der anfänglich nur seine eigenen Taschen füllt, später jedoch gegen den eigentlichen Bösewicht Constantine kämpft und dessen perfide Pläne zu vereiteln versucht.

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments