Rennspiel

In das Genre der Rennspiele (engl.: Racing-Games oder Racer) fallen all jene Computerspiele, in denen es darum geht, eine bestimmte Strecke mit einem steuerbaren Fahrzeug (vorrangig ein Auto) zurückzulegen. sich Rennen zu liefern. Dabei handelt es sich im Kern oft um Parcours oder Rennstrecken, wie man sie aus der Realität (beispielsweise von Formel-1-Rennen) kennt.

Dennoch gilt es hier zu differenzieren, denn auch wenn die Strecke, die es möglichst schnell zurückzulegen gilt, ein wesentliches Merkmal eines Rennspiels ist, so müssen die Spiele nicht zwangsläufig realitätsnah und wirklichkeitsgetreu sein. So gibt es ebenso Rennspiele, die mit futuristischen oder kompletten Fantasie-Fahrzeugen gespielt werden. Auch ist es möglich, dass der Spieler, um vor seinen Gegnern die Ziellinie zu erreichen, Waffen zur Verfügung hat, mit denen die Gegner zurückgeworfen werden können.

Gerade aber tatsächliche Umsetzungen von „Formel 1“ müssen natürlich so wirklichkeitsnah wie möglich sein. Grundsätzlich ist es innerhalb von Rennspielen möglich, alleine gegen die Uhr zu fahren mit dem Ziel, eine möglichst gute Zeit zu erzielen, aber auch, in einem richtigen Rennen gegen computergesteuerte oder reale Gegner anzutreten. Ein beliebter Klassiker, in dem der Spaßfaktor dem realistischen Fahrverhalten überwiegt, ist das Spiel „Super Mario Kart“ aus dem Hause Nintendo, von dem auch heute noch regelmäßig neue Versionen veröffentlicht werden.

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments