Rundenstrategie

Das Genre der Rundenstrategie beschreibt solche Spiele, in denen der strategische Aspekt um einiges klarer ausgeprägt ist als bei Echtzeit-Strategiespielen. Während man bei letzterem Genre seine taktischen Züge zeitnah planen muss und die Ausführung in Echtzeit geschieht, weswegen Geschwindigkeit und Reaktionsschnelligkeit durchaus relevant werden, so hat ein Spieler bei Rundenstrategiespielen ausreichend Zeit, um seinen Spielzug zu planen.

Zwei Spieler können somit beispielsweise gemeinsam an einem PC oder an einer Konsole gegeneinander antreten, da man nacheinander an der Reihe ist. Ebenso ist es möglich, über Multiplayer gegen andere Spieler anzutreten oder im Einzelspieler-Modus gegen einen computergesteuerten Gegner. Umsetzungen von „Schach“ gehören somit zu den klassischen Spielen aus dem Genre Rundenstrategie. Das Zeitfenster, das einem Spieler pro Runde zur Verfügung steht, bevorteilt Spieler, die in der Lage sind, die folgenden Züge ihrer Gegner möglichst akkurat vorauszusagen, weswegen die Taktik in solchen Spielen das A und O ist.

Ein bekanntes Beispiel aus diesem Genre ist das Spiel „Heroes of Might and Magic“, welches seit seiner ersten Veröffentlichung im Jahre 1994 mehrfach fortgesetzt worden ist und zu den absoluten Klassikern der Rundenstrategiespiele zu zählen ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz