Side-Scroller

In das Genre der Side-Scroller fallen alle Spiele unter Unterarten, bei denen der Spieler normalerweise aus einer 2D-Perspektive heraus (auch wenn es heutzutage durchaus Spiele mit 3D-Grafik gibt, die in dieses Genre fallen) eine Figur oder ein steuerbares Element durch eine Spielewelt lenkt. Das zentrale Element eines Side-Scrollers ist also das „von der Seite Betrachten“ eines Spiels.

Oft kann der Spieler dabei nur in eine Richtung laufen, traditionell von links nach rechts oder seltener auch von unten nach oben. Durch die Platzierung der Objekte in der Spielewelt in einer verschiedenen Entfernung entsteht für den Spieler, der seine Figur parallel dazu in eine Richtung bewegt, entsteht außerdem der Eindruck von Tiefe im Bild.

Absolute Klassiker aus dem Genre der Side-Scroller sind die „Super Mario Bros.“-Spiele aus dem Hause Nintendo und die „Sonic the Hedgehog“-Reihe vom ENtwickler und Publisher Sega, in denen die jeweiligen Figuren Mario und Sonic auf den Karten ganz links starten und zahlreiche Gegner und Hindernisse überbrücken müssen, um das Ziel, welches sich normalerweise am rechten Kartenende befindet, zu erreichen.

0

Hinterlasse einen Kommentar

avatar