Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Charakter-Build
Druide
Kapitel

1. Deck-Beschreibung

Mit diesem Druiden-N'Zoth-Deck dürfte man ab dem Flüstern der alten Götter einen angenehmen Start haben. 

Zwar wurde die Druiden Kombination aus Naturgewalt und Wildes Brüllen in Hearthstone generft, d.h. aber noch lange nicht, dass der Druide in Hearthstone tot ist. Vielmehr wird jetzt der Fokus auf anderen Decks liegen müssen. Insbesondere hat der Druide mehr Karten dazu gewonnen, um auf hohe Manawerte schnell zu gelangen. Das soll hier zunutze gemacht werden.

Es ist außerdem davon auszugehen, dass die Meta mit dem Hearthstone Addon "Das Flüstern der alten Götter" etwas langsamer wird. Auch deswegen dürfte ein klassischer Ramp-Druide hier die beste Wahl darstellen.

Das Deck basiert verständlicherweise größtenteils auf Todesröcheln-Diener, die für sich allein schon nervig genug sein dürften. Insbesondere mit Blick darauf, dass Schweigen teurer geworden ist mit dem Flüstern der alten Götter, steigert das natürlich auch den Wert von Todesröcheln-Diener. Falls der Gegner doch etwas machen kann gegen die erste Welle von Dienern, holt man sie mit N'Zoth einfach wieder zurück.

2. Weitere N'Zoth Decks

Weitere Deck-Guides anderer Helden mit der legendären Hearthstone: Das Flüstern der Alten Götter Karte N'Zoth.

Klassen-Decks zu den Hearthstone Göttern C'Thun, Yogg-Saron und Y'Shaarj finden sich auf der Übersicht zum Add-on Hearthstone: Whispers of the Old Gods.

Guides zu Hearthstone: Heroes of Warcraft

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz