Dieses Deck vermittelt die Stärken von Yogg-Saron, Hoffnungsende und C'Thun. Wer sich jetzt fragt, an welcher Stelle Yogg-Saron, Hoffnungsende in Hearthstone stärken hat, dem sei jetzt bereits gesagt, er hat tatsächlich diese Stärken. Man muss nur wissen, wie man ihn zu seinem Vorteil einsetzen kann. Mehr dazu in der Beschreibung dieses Guides.

 

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Charakter-Build
Druide
Kapitel

1. Stärke von Yogg-Saron, Hoffnungsende?

Das Hearthstone Legendary Yogg-Saron, Hoffnungsende aus dem letzten Hearthstone Abenteuer "Das Flüstern der alten Götter" hat einen schweren Stand in Hearthstone. Das liegt insbesondere daran, dass viele Leser Yogg-Saron, Hoffnungsende nur mit den Videos auf YouTube verbinden, wo der alte Gott mehr als 40 oder 50 Zauber castet und für reichlich Chaos, meistens sogar für die Niederlage des eigenen Spielers sorgt.

Yogg-Saron, Hoffnungsende hat aber auch seine Stärken, die da wären:

1. viele Zauber können nur den Gegner treffen. Dazu zählen zum Beispiel Flammenstoß, Prankenhieb, Frostnova, und ähnliche.

2. viele Zauber können jeden Diener treffen, haben aber nur positive Effekte für den eigenen Charakter. Beispiele dafür wären Machtwort: Ruhm oder Segen der Weisheit.

3. Yogg-Saron, Hoffnungsende hat eine ziemlich hohe Chance, Karten für den eigenen Charakter zu ziehen.

4. Yogg-Saron, Hoffnungsende hat eine hohe Chance in Hearthstone, das gegnerische Feld außer Gefecht zu setzen (Frostnova oder Blizzard) oder komplett auszulöschen (Verdammnis!, Flammenstoß, Wirbelnder Nether).

Nutzt man Yogg-Saron, Hoffnungsende, wenn er wenige Zauber zaubert (die goldene Zahl ist hier zwischen 5 und 15), ist die Chance ziemlich hoch, dass nicht allzu großes Chaos ausbricht und man positiv aus dem Geschehen heraus geht. Problematisch wird es nämlich nur dann, wenn Yogg-Saron, Hoffnungsende die Hearthstone Karte Astrale Vereinigung zaubert, oder wenn er Verdammnis! Zaubert. Letzteres ist aber auch nur dann problematisch, wenn man zu viele Karten auf der Hand hat. 

Also: Yogg-Saron, Hoffnungsende nur dann einsetzen, wenn man wenige Karten auf der Hand hat, oder es unausweichlich erscheint, oder man dem Tod ins Antlitz schaut. In 90 % der Fällen rettet mich das ausspielen von Yogg-Saron, Hoffnungsende vor dem sicheren Tod oder einer schwierigen Situation im Spiel.

Häufig kommt man gar nicht in so eine schwierige Situation mit diesem Deck, dann einfach Yogg-Saron, Hoffnungsende nicht ausspielen oder Spaß haben und trotzdem ausspielen.

Im folgenden 2 Bilder, die zeigen was Yogg-Saron, Hoffnungsende aus dem Spiel machen kann (Keine Einzelfälle):

Ausgangsfall:
 

Die von ihm gecasteten Zauber:

 

2. Sonstiges zum Deck

Ansonsten gibt es zu diesem Hearthstone Deck nichts weiteres zu sagen. C'Thun sorgt für soliden Druck im Laufe des Spiels, da die C'Thun Karten sehr stark sind. In Verbindung mit Brann Bronzebart holt man noch weiteres aus den Kampfschrei-Dienern vom Hearthstone Addon "Das Flüstern der alten Götter" heraus.

Wer ihn hat, kann Imperator Vek'lor in dieses Deck integrieren, ich habe ihn jedoch nicht.

Guides zu Hearthstone: Heroes of Warcraft

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz