In diesem Heroes of the Storm Guide findet ihr alle wichtigen Informationen, Timer, Tipps & Tricks und Taktiken über die Heroes of the Storm Map Garten der Ängste. 

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Kapitel

1. Lanes und das Sammeln der Samen

Da man sich, sobald die Nacht kommt, auf ein Gartenungeheuer konzentrieren sollte, ist eine 3-1-1 Aufstellung in dieser Map ratsam.

Vor Beginn der Nachtphase sollte möglichst darauf geachtet werden, Erfahrung zu sammeln und eigene Tode zu vermeiden. Sobald die Nacht beginnt sollte sich das Team auf das Sammeln der Samen konzentrieren. Die 3er Gruppe steuert hierbei erst das kleine Camp auf der gegnerischen Seite an und tötet eventuell, anwendende, feindliche Helden.

Danach werden nach und nach die kleinen Camps als Gruppe abgearbeitet und sich dann geschlossen auf ein großes Gartenungeheuer konzentriert, bis man im Optimalfall 100 Samen gesammelt hat.

Sobald beide Gartenungeheuer tot sind konzentriert man sich bis Level 10 auf das Laneing und sammeln von Erfahrung. Ab Level 10 werden zu erst vorhandene Camps getötet.

Sobald die Nachtphase beginnt, konzentriert sich das gesamte Team wieder sofort! auf das Sammeln von Samen. Man sollte wieder möglichst als geschlossene 5er Gruppe losziehen um einzelne gegnerische Helden zu ganken, bzw. eigene Ganks zu vermeiden.

2. Nächte und Samen

  • Die erste Nacht kommt um 1 Minute 30 Sekunden.
  • Der Tag kommt zurück wenn alle Gartenungeheuer getötet wurden.
  • Die weiteren Nächte kommen danach im Rhythmus von 3 Minuten 20 Sekunden nach dem die letzte Nacht geendet hat, egal wieviele Samen gesammelt wurden oder ob noch Gartenungeheuer an leben sind

Es gibt auf jeder Seite der Map 2 Gruppen von jeweils 3 kleinen Gartenungeheuern die zusammen 20 Samen droppen und ein großes Gartenungeheuer, was 50 Samen droppt.

Das Sind ingesamt 90 Samen pro Seite und 180 Samen pro Nachtphase. (Man braucht also mindestens eine komplette Seite UND ein kleines Camp der anderen Seite)

3. Gartenungeheuer

Sobald die Gartenungeheuer verfügbar sind, sollte sich alles auf das töten des gegnerischen Gartenungeheuers konzentrieren. Hierbei hat das Töten der gegnerischen Gartenungeheuers immer Vorrang.

Der Spieler, der das eigene Gartenungeheuer steuert, sollte hingegen immer versuchen die pushen und im Optimalfall gegnerische Forts zerstören. Hier bei gilt es Gegnerische Helden zu binden und größtmöglichen Schaden an Forts anzurichten und dabei selbst möglichst Lange zu überleben.

  1. Gegner mit Fluch der Sporenkönigin verwandeln
  2. Gegnerische Gebäude mit Wildes Wachstum zerstören
  3. Sprint einsetzen wegrennen
  4. Wieder von Vorne

Fähigkeiten des Gartenungeheuers

Die Spezialtalente des Monsters sind ein wenig umfassender als die anderer Golems und erfordern ein Gefühl für Timing, sowie Erfahrung.

  • Q - Fluch der Sporenkönigin (6Sek. Abklingzeit)

Erzeugt am Zielort eine runde Fläche, die den Gegner 3 Sekunden lang in Schößlinge verwandelt. Während der Verwandlung könne diese keine Fähigkeiten einsetzen.

  • W - Wildes Wachstum (15sek. Abklingzeit)

Stellt Pflanze auf, die in ihrem Wirkungsbereich 294 pro Sekunde an Gebäuden verursacht und diese zudem noch handlungsunfähig macht.

  • E - Sprinten (14Sek. Abklingzeit)

Dieses Talent erhöht bei Aktivierung die Bewegungsgeschwindigkeit des Gartenungeheuers 3Sek lang um 30%

4. Camps

Neutrale Geger erscheinen nach 2 Minuten
Respawn Zeiten:
Bruiser Camp nach 4 Minuten.
Siege Camp nach 3 Minuten.

Guides zu Heroes of the Storm
Großer Heroes of the Storm Gold Guide
Vor 4 Jahren
Vor 4 Jahren
Dragon Shire Map-Guide – Alles über die Karte Drachengärten
Vor 4 Jahren
Haunted Mines Map-Guide – Alles über die Karte Geisterminen
Vor 4 Jahren
Vor 4 Jahren
Vor 4 Jahren
Vor 4 Jahren

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz