Das Spiel Path of Exile ist ein Rollenspiel und eine wahre Alternative zur Diablo Serie. Problematisch ist aber der Einstieg bei Path of Exile, denn das Spiel fokussiert sich sehr auf den theoretischen und technischen Aspekt des Gameplays. Es ist möglich bei Path of Exile sehr tief einzutauchen, die Kehrseite der Medaille ist aber die Schwierigkeit, einmal ins Spiel zu finden.

Dieser Guide soll dabei etwas helfen. Originaler Verfasser ist der Spieler „Noperative“, der diesen Guide in englischer Sprache im offiziellen Path of Exile Forum zum besten gegeben hat, ich habe ihn etwas erweitert und an manchen Stellen gekürzt.

Man kann einem Anfänger nur eine kleine Hilfestellung geben, mehr aber auch nicht. Wer es über Level 30 Schaft, fängt an die Vorzüge von Path of Exile zu erkennen.

Daher nochmals von dieser Seite der Ratschlag: Spielt das Spiel! Der Anfang ist sehr zäh und wer es einmal darüber hinaus schafft, wird Path of Exile lieben.

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
Kapitel

1. Client- und Serveroptionen

Optionsmenü

Ein paar Änderungen in den Optionen können das Spielgefühl von Path of Exile deutlich verbessern:

Grafik

Sound

  • „Mute when in Background“ ausschalten, wenn man Flüsterbenachrichtigungen im Spiel hören möchte

UI

  • „Show Corner Map“ Anschalten
  • „Always Highlight“ Anschalten
  • „Show Full Description“ Anschalten
  • „Show Life / Mana Levels“ Anschalten
  • „Show Mini-Life Bars on Allies/Enemies“ Anschalten
  • es gibt auch Itemfilter, mehr dazu hier: https://www.pathofexile.com/forum/view-thread/1260664

Input

Man sollte mit folgenden Tasten vertraut sein:

  • „Attack in Place“ (an der Stelle angreifen)
  • „Highlight Items / Objects“ (Hebt Gegenstände / Objekte hervor)
  • „Toggle Highlighting“ (schaltet das Hervorheben von Gegenständen und Objekten an und aus)
  • „Open / Close Map“ (öffnet und schließt die Karte)
  • „Toggle Performance Statistics“ (zeigt wichtige Daten, wie Ping, Bildrate, usw. an)

Zusätzlich ist anzuraten, sich vor dem Spiel etwas mit den verschiedenen Menüs, wie dem Charakter- und Inventarbildschirm auseinanderzusetzen.

Login Gateway

Am Anfang wird man direkt feststellen, dass man einen Gateway in Path of Exile auswählen kann. Hierbei ist es völlig egal, welchen man auswählt, jedenfalls wenn es darum geht, mit wem man zusammen spielen möchte. Man kann also ruhig einen dem eigenen Ort nahen Gateway benutzen, und kann gleichzeitig mit jedem Spieler der Welt zusammen spielen.

Leagues

Wenn man einen Charakter in Path of Exile erstellen will, bekommt man die Auswahl zwischen verschiedenen Ligen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Es gibt die 2 Standard-Ligen von Path of Exile, nämlich Standard Liga (in anderen Spielen als „Softcore“ bekannt) und Hardcore Liga. Der Unterschied zwischen beiden besteht darin, dass man in der Hardcoreliga nur einmal sterben darf. Passiert das, wird der Charakter automatisch zur Standardliga transferiert, lediglich die Beutetruhe bleibt zurück. Möchte man wieder in der Hardcoreliga von Path of Exile spielen, muss man dort einen neuen Charakter erstellen.

Challenge Leagues

Zusätzlich gibt es noch alle 4 Monate solche Challenge Ligen, jeweils eine für Standard und eine für Hardcore. Vergleichbar sind solche Ligen mit den Ladders / Seasons von Diablo, in denen man alle 4 Monate komplett neu anfängt, und zwar jeder Charakter. Charaktere werden am Ende der Liga in die jeweilige normale Liga transferiert. Solche Ligen haben den Vorteil, dass man mit Freunden und dem gesamten Wirtschaftssystem von Path of Exile alle 4 Monate quasi von Null anfängt.

Chat-System

Folgende Chat-Räume gibt es bei Path of Exile:

  • „Local Chat“: das ist der lokale Chat-Raum für alle Spieler in einer Instanz, also in dem Gebiet, in dem man sich gerade aufhältst
  • „Global Chat“: alle Spieler, die sich auf dem Server befinden, und diesem Chat-Raum beigetreten sind, können dies hier lesen. (Zum beitreten tippe /global #)
  • „Trade Chat“: alle Spieler, die sich auf dem Server befinden, und diesem Chat-Raum beigetreten sind, können dies hier lesen. (Zum beitreten tippe /Trade #)
  • „Party Chat“: alle Spieler einer eigenen Gruppe können hier geschriebenes lesen
  • „Whisper Chat“: hiermit kann man andere Spieler anflüstern, die online sind. (um jemanden anzuflüstern tippe @name und danach die Nachricht)
  • „Guild Chat“: alle Spieler in der eigenen Gilde können dies lesen, unabhängig vom Server
  • „Twitch Chat“: hiermit ist der Twitch-Chat gemeint, falls man streamt

2. Gegenstände: Allgemeines

Affixe

Affixe bestimmen die Stärke eines Gegenstands. Ob man Bonusschaden auf der Waffe, extra Kälteresistenzen auf dem Helm oder Bewegungsgeschwindigkeit auf den Füßen erhält, bestimmt sich danach, welche zufälligen Affixe auf dem Equipment gerollt wurden. Der Schlüssel von Path of Exile besteht darin, gut gerollte Affixe in guter Kombination zu erhalten.

Es gibt 2 Pools von Affixen, die Präfixe und die Suffixe. Ein magischer Gegenstand kann ein Präfix und Suffix haben, ein seltener Gegenstand bis zu 3 von jedem.

Das Level eines Gegenstands bestimmt die Grenzen, zwischen denen ein Affix rollen kann. Gegenstände von höherer Qualität erlauben, bessere Affixe darauf zu rollen.

Seltenheit

Es gibt 4 verschiedene Seltenheiten für Gegenstände:

  • Normale Gegenstände (weiß, keine Affixe)
  • Magische Gegenstände (blau, 2 Affixe)
  • Seltene Gegenstände (gelb, 3-6 Affixe)
  • Einzigartige Gegenstände (rotbraun, einzigartige Affixe)

Zusätzlich sind Questgegenstände grün, sie fallen nicht unter normale Gegenstände.

Wie man sich sicher denken kann, sind die wertvolleren Gegenstände in Path of Exile entweder seltener oder einzigartiger Qualität. Diese Gegenstände sollte man immer aufsammeln.

Gegenstandslevel

Das Gegenstandslevel ist elementar wichtig, um das Itemsystem in Path of Exile zu verstehen. Um das Itemlevel anzeigen zu lassen, hält man „Alt“ gedrückt und fährt mit dem Cursor über das Item. Das Gegenstandslevel bestimmt sich nach dem Level des Gebietes, in dem das Item gedroppt ist. Magische Monster droppen +1 zu ihrem Level, während seltene und einzigartige Monster +2 zu ihrem Level droppen.

Das Gegenstandslevel ist völlig unabhängig von dem Level, was man braucht, um das Item zu tragen.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass höherwertigere Itemmodifikationen nicht erscheinen, bevor das Item nicht das nötige Itemlevel hat. Zusätzlich können erst auf sehr hochwertigen Gegenständen eine bestimmte Anzahl an Sockeln zu finden sein. Da man relativ frühzeitig in Path of Exile schon nach Sockeln auf Gegenständen Ausschau halten wird, ist es sinnvoll, vom Item Level zu wissen, um zu berechnen, auf welchen Gegenständen wie viele Sockel vorgefunden werden können.

Um das Maximale herauszuholen, sollte man immer im höchstmöglichen Gebieten farmen. Dann hat man auch die bestmöglichen Chancen, die besten Affixe auf den Gegenständen zu finden.

Sockel und Verbindungen

Mit der Ausnahme von Schmuck, verfügen alle Gegenstände in Path of Exile Sockel, in die man Fertigkeitsedelsteine sockeln kann. Diese Edelsteine sind nicht nutzbar, bevor man sie in sein Equipment sockelt. Zusätzlich ist es möglich, von verbundenen Sockeln zu profitieren, indem man bestimmte Fertigkeitsedelsteine nebeneinander setzt, damit sie sich verstärken. Mehr dazu aber später.

Die mögliche Sockelanzahl bestimmt sich nach dem Gegenstandslevel. Verbindungen zwischen den Sockeln bestimmen sich nach den Sockeln selbst, und haben mit dem Gegenstandslevel erst einmal nichts zu tun.

Sockel sind außerdem farbig und repräsentieren damit bestimmte Charakterstats. Rote Sockel stehen für Stärke und Rüstung, grüne Sockel für Geschicklichkeit und Ausweichen, blaue Sockel für Intelligenz und Energieschild. Man sollte im Gedächtnis behalten, dass Gegenstände mit hohen Stärke-Anforderungen eher rote Sockel rollen werden, als grüne und blaue.

Qualitätsbonus

Mit verschiedenen Gegenständen (die auch als Währung im Spiel benutzt werden), ist es möglich sein Equipment um bis zu 20 % zu verbessern. Die Qualität von Waffen beeinflusst beispielsweise den letztendlichen physischen Schaden (es beeinflusst nicht den Elementarschaden oder den Zauberschaden von Zauberstäben!), während die Qualität von Rüstungen den finalen Rüstungswert, den Ausweichwert und Energieschildwerte verbessert. Zusätzlich ist zu sagen, dass die Qualität von Orbs of Fusing oder Jewellers Orb aufgesaugt werden kann, um Sockel und Verbindungen zwischen Sockeln in Path of Exile zu verbessern.

Ausrüststrategie:

Folgende Prioritäten sollte man setzen:

  1. Leben auf dem Equipment
  2. Widerstände auf dem Equipment
  3. genug Verbindungen zwischen den Sockeln, um Fertigkeiten zu nutzen
  4. genug Schaden, um die Monster zu killen
  5. hohe Rüstungs-/Ausweich-/Energieschildwerte

Mit einem hohen Lebens- und Resistenzenpool ist Monsterschaden häufig vorhersehbar und zu managen. Extremer Schaden kommt nur in 2 Formen vor: Elementarschaden und heftige physische kritische Treffer. Ersteres wird meist durch das Erreichen von Maximalwerten bei Widerständen (75 %), und beide Probleme letztlich durch einen hohen Lebenspool gemeistert. Wenn man einen hohen Lebenspool und Maximalwiderstände in Path of Exile erreicht, macht man jedenfalls nichts falsch.

Die Fertigkeiten und Tränke (Flasks) befinden sich im Gleichgewicht mit dem Monsterlevel. Man sollte also dauerhaft dafür sorgen, dass Fertigkeiten und Tränke auf dem aktuellen Stand sind.

3. Edelsteine

Der Fertigkeitsbaum beinhaltet keine spezifischen Fertigkeiten, er ist nur ein passiver Baum. Die tatsächlichen Fertigkeiten, die die Charaktere nutzen, kommen von den Edelsteinen, die man im Spiel findet.

Fertigkeitsedelsteine treten im Spiel mit eigenen Farben und eigenen Voraussetzungen auf, was man auch im Blick halten sollte. Einen Edelstein nach oben zu leveln erhöht zwar seine Kraft, allerdings auch die Anforderungen an ihn und seine Kosten. Es ist wichtig mit diesen Anforderungen immer auf dem Laufenden zu bleiben, um die Fertigkeiten stärker und stärker werden zu lassen.

Edelsteinverbindungen

Es gibt 2 Arten von Edelsteinen: normale Fertigkeitsdelsteine, die tatsächlich aktive Fertigkeiten beinhalten, und Support Gems, also Edelsteine, die andere unterstützen. Letztere haben wie die normalen Edelsteine ihre eigene Farbe und eigene Anforderungen.

Es ist wichtig zu wissen, dass man einen Support Gem nicht mit anderen Support Gems unterstützen kann. Wenn es um die Frage geht, ob ein Unterstützungsedelstein in Path of Exile einen bestimmten aktiven Fertigkeitsedelstein unterstützt, sollte man auf die Schlüsselwörter wie „Minions“ oder „Spell“ achten.

Es gibt eine extreme Flexibilität beim Verbinden von Edelsteinen. Manchmal hat man Fertigkeitensteine, mit denen man häufig angreift, die extrem mit anderen verbunden sind, und manche andere Fertigkeitsdelsteine werden eher allein gesockelt.

Qualitätsbonus

Genauso wie Equipment, kann man auch die Qualität von Fertigkeitsedelsteinen erhöhen. Allerdings gibt es hier wenig Allgemeines zu sagen. Es hängt vom jeweiligen Edelstein ab, welche Qualität beim Edelstein tatsächlich bei einer Qualitätssteigerung erhöht wird.

4. Klassen

Es gibt in Path of Exile verschiedene Klassen. Von der Witch, über Ranger, zum Templar, bis zum robusten Nahkämpfer.

Nun kommt es: Die Wahl der Klasse ist erst einmal (nahezu) egal. Man kann mit jeder Klasse alles skillen, was man mit anderen Klassen auch skillen kann.

Nun fragt man sich sicherlich, warum sollte ich überhaupt eine besondere Klasse wählen? 

Jede Klasse startet an einem bestimmten Punkt im passiven Talentbaum (Skilltree) von Path of Exile. Der äußerst umfangreiche Skilltree des Aczion-RPGs ist eines der herausstechenden Alleinstellungsmerkmale, jedoch nicht ganz so kompliziert zu durchschauen, wie es auf den ersten Blick für Anfänger erscheinen mag. In der linken oberen Hälfte des Talentbaumes befinden sich zum Beispiel Talente, die viel Intelligenz voraussetzen, in der rechten Seite befinden sich die Talente, die viel Geschicklichkeit voraussetzen, irgendwo dazwischen befindet sich Stärke. 

Beginnt man jetzt eine Hexe, und möchte sie auf Geschicklichkeit skillen, so ist das zwar möglich, man muss sich aber erst mittels Skillpunkten den Weg in die Geschicklichkeitsrichtung vorarbeiten. Das kann schon mal 20 Level kosten.

Welche Klasse wähle ich also nun?

Sinnvoll ist es, ein bisschen zu schauen, was für Fertigkeiten man benutzen möchte, und danach zu entscheiden, welche Klasse an diesen Fertigkeiten am Nächsten liegt. Möglicherweise will man zwei etwas entfernt voneinander liegende Spezialisierungen verbinden, dann nimmt man am besten die Klasse die dazwischen liegt.

5. Währung

In Path of Exile wird nicht mit Gold oder ähnlichem gehandelt, sondern es haben sich Materialien durchgesetzt, die besonders wertvoll sind. Dabei handelt es sich um goldene Handwerksmaterialien, die von Monstern fallen gelassen werden, aus Truhen springen und von Händlern verkauft werden. In Foren werden diese Gegenstände häufig „Currency Items“ genannt.

Die meisten Materialien haben einen dynamischen Wert in der Wirtschaft von Path of Exile, können aber auch zum craften genutzt werden. Zum Beispiel ist das Regal Orb so viel wert wie X Chaos Orbs, kann aber auch genutzt werden, um eine magische Rüstung in eine seltene Rüstung aufzuwerten. Das hat natürlich zur Folge, dass verschiedene Handwerksmaterialien je nach Gebrauch und Seltenheit dynamische Werte in der Wirtschaft von Path of Exile wickeln (daher das X oben...).

Währungsstufen

Es bringt nichts hier Umrechnungsformeln für die verschiedenen Handwerksmaterialien zu geben, denn die ändern sich sowieso ständig. Es ist aber sinnvoll die unterschiedlichen Materialien ein bisschen nach Stufen der Brauchbarkeit einzuordnen. Manche sind deutlich mehr wert als andere, es ist also gut sich hier einen Überblick zu verschaffen.

1. Stufe:

  • Mirror of Kalandra

Das seltenste und hochwertigste „Currency Item“ in Path of Exile.

2. Stufe:

  • Eternal Orb
  • Exalted Orb
  • Divine Orb
  • Regal Orb
  • Chaos Orb
  • Orb of Regret
  • Orb of Scouring

Sehr hoher Wert im Endgame von Path of Exile. Wird sehr oft für das Handeln von High- oder Midend-Gegenständen genutzt. Diese Handwerksmaterialien sollte man definitiv aufsammeln und für das Handeln in der Truhe behalten.

3. Stufe

  • Orb of Alchemy
  • Cartographers Chisel
  • Orb of Fusing
  • Jewellers Orb
  • Chromatic Orb
  • Orb of Chance
  • Orb of Alteration
  • Gemcutters Prism
  • Blessed Orb
  • Vaal Orb

Moderater Wert in großen Mengen. Wird häufig für das Handeln von Low- oder Midend- Gegenständen genutzt. Es wird empfohlen diese Handwerksmaterialien in großen Mengen in der Kiste zu behalten. Kleine Mengen können natürlich auch benutzt werden, um die eigenen Gegenstände zu verbessern.

4. Stufe

  • Orb of Transmutation
  • Orb of Augmentation
  • Armourers Scrap
  • Blacksmiths Whetstone
  • Scroll of Wisdom
  • Portal Scroll
  • Glassblowers Bauble

Diese Handwerksmaterialien werden so gut wie gar nicht zum Handeln benutzt. Spieler werden eher versuchen diese Materialien in Hunderterstapel zu kaufen.

Crafting

Die Währungsgegenstände werden direkt am Gegenstand benutzt, NPCs sind dafür nicht vorgesehen. Am Anfang sollte man sich noch nicht am Crafting versuchen, der Prozess ist sehr schwierig und zufallsbasiert. Hier sollte man sich erst etwas Erfahrung ansammeln, bevor man sich daran wagt.

Das Craften mit Handwerksmaterialien der 4. Stufe (siehe oben) ist recht sicher, solange man nicht eine extrem große Menge an Handwerksmaterialien verschleudert. Üben kann man zum Beispiel mit folgenden Rezepten:

  • Mit Chromatic Orbs kann man die Farbe von Sockel so anpassen, dass sie auf die notwendigen Fertigkeitsedelsteine passen
  • mit Jewelers Orbs kann man die Anzahl von Sockeln auf dem Equipment verändern (achten sollte man aber auf das Itemlevel der Gegenstände)
  • Mit Fusing Orbs kann man Sockel miteinander verlinken, damit sie für die Fertigkeitsedelsteine passen (das Verlinken von 5 oder 6 Sockeln ist extrem schwierig)
  • Mit Glassblowers Baubles, Blacksmiths Whetstones und Armorers Scraps kann man die Qualität des Equipments verbessern

6. Beute

Beute hat in Path of Exile wohl die größte Bedeutung. Es ist extrem anregend nach einem langen Tag des Zockens ein extrem wertvolles Item zu finden. Man möchte mehr spielen, mehr finden, mehr Beute sammeln. Auf der anderen Seite ist die Beute in Path of Exile aber auch erstmal sehr verwirrend. Was muss ich aufsammeln? Was kann ich liegen lassen?

Händlerrezepte

Indem man Gegenstände an Händler (im Spiel, also NPCs) verkauft, bekommt man andere Gegenstände wieder zurück. Dabei gibt es bestimmte Algorithmen, nach denen sich das regelt. Diese nennt man Händlerrezepte. Eine gesamte Liste von Händlerrezepten findet sich hier: http://pathofexile.gamepedia.com/Vendor_recipes

Die bedeutendsten und effektivsten Händlerrezepte:

  • mehrere Edelsteine unter 10 % Qualität, die zusammen 40 % Qualität ergeben (zum Beispiel 5x 8 % Edelsteine) → 1 Gemcutters Prism
  • Gegenstände mit einem roten, blauen, und einem grünen Sockel, die alle miteinander verbunden sind → 1 Chromatic Orb
  • Gegenstände mit 6 Sockeln → 7 Jewelers Orbs
  • ein komplettes Set von seltenen (Mindestitemlevel 60) Gegenständen für jeden Ausrüstungsslot → 1 Chaos Orb (2 Chaos Orbs, wenn die ganzen Gegenstände nicht identifiziert sind)
  • 1 Stone Hammer / Rock Breaker / Gavel mit 20 % Qualität + 1 Karte → 1 Cartographers Chisel
  • 7 Vaal Skill Gems + 1 Vaal Sacrifice Fragment → 1 Vaal Orb

Generelle Tipps, was man aufsammeln sollte

  • Sammle alle einzigartigen Gegenstände (rot-brauner Text)
  • Sammle alle Edelsteine und Tränke mit Qualität - wenn die Edelsteine mehr als 10 % Qualität haben, kann man sie an andere Spieler verkaufen. Edelsteine darunter und Qualitätstränke sollte man aufbewahren und sie später für Gemcutters Prisms und Glassblowers Baubles verkaufen
  • sammle alle seltenen Gegenstände und identifiziere sie. Diese kann man beim Händler für Alteration Shards verkaufen, die sich wiederum zu Orbs of Alteration stapeln lassen, die zum Handeln oder Craften genutzt werden können. Manche seltene Gegenstände sind sogar so gut, dass man sie selbst verwendet oder weiter handelt.
  • Sammle alle Gegenstände mit 3 verbunden Sockeln, die unterschiedlich farbig sind. Diese kann man beim Händler gegen ein Chromatic Orb eintauschen.
  • Sammle alle Gegenstände mit 6 Sockeln - diese kann man beim Händler für 7 Jewelers Orbs eintauschen.
  • Sammle alle Gegenstände mit 5 oder 6 verlinkten Sockeln. Diese sind sehr wertvoll und man sollte sie selbst nutzen oder sie an andere verkaufen.
  • Man sollte alle Currency Items aufsammeln

7. Quests

Path of Exile verfolgt einen typischen Rollenspiel-Storie-Verlauf. Man bewegt sich durch Akt 1, Akt 2, Akt 3, und Akt 4 und beginnt die gesamte Story dann von vorn auf einem höheren Schwierigkeitsgrad. Es gibt 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade, nämlich Normal, Cruel und Merciless.

Hinweis: Es gibt eine Stadt pro Akt. Spieler beziehen sich auf die Städte häufig mit Abkürzungen wie „a1n“ (Akt 1 Normaler Schwierigkeitsgrad Stadt).

Neben der Hauptstoryline gibt es eine Menge Nebengebiete, die wiederum optionale Quests beinhalten, die den Spieler mit zusätzlichen Gegenständen, Fertigkeitsedelsteinen oder passiven Skillpunkten belohnen.

Quests und Quest-Belohnungen

Man kann Quests in Path of Exile auch abschließen, ohne diese vorher irgendwo angenommen zu haben. Haut man beispielsweise ein Questmonster um, ohne die Quest angenommen zu haben, kann man sich in der Stadt trotzdem seine Belohnung abholen. Das bedeutet zugleich, dass man frei ist, so schnell wie möglich durch das Spiel zu rushen, und dass es einem auch freisteht, wann man seine Questbelohnungen in der Stadt abholt.

Hinweis: Quests geben keine Erfahrung!

Die Belohnungen für Quests sind unterschiedlich. Manche geben Fertigkeitsedelsteine, manche Items, manche Skillpunkte und ein paar besondere Gegenstände. Mehr Information dazu gibt es hier: http://pathofexile.gamepedia.com/Quest_Rewards

Levelstrategie

Path of Exile kann in 2 Teile unterteilt werden: die Hauptstoryline, die notwendig ist um im Inhalt weiterzukommen, und die Nebengebiete, die für Bonusbelohnungen und Erfolge notwendig sind.

Die Hauptstoryline bietet genug Erfahrung um ohne zusätzliche Nebengebiete durchzukommen. Das Abschließen von Nebengebieten bringt dennoch häufig zusätzlich Erfahrung und zusätzliche Belohnungen, man ist aber nicht gezwungen diese zu erfüllen.

Der größte Anteil an Erfahrung wird dadurch erlangt, dass man große Monsterhorden und Elitegegner tötet. Es wird nicht empfohlen kleine Gegnergruppen zu bekämpfen oder ganze Gebiete zu leeren.

Elitegegner

Elitegegner bestehen aus:

  • blauen Monstern (magisch)
  • gelben Monstern (selten)
  • braunen Monstern (einzigartig)

Elitegegner geben zusätzliche Gegenstände, zusätzlich Erfahrung und sind deutlich stärker als normale Mobs. Es ist ausdrücklich zu empfehlen diese wegen ihren Gegenständen und der Erfahrung umzulegen, nur im Ausnahmefall sollten sie umgangen werden (etwa wenn sie zu stark sind).

Später im Spiel kann es notwendig werden, manche Gebiete zu wiederholen, um am Ball zu bleiben. Um eine Zone (im Spiel werden diese auch "Instanzen" genannt) zu wiederholen, muss man einfach nur die Strg-Taste gedrückt halten, wenn man in der Wegpunkte-Auswahl auf einen Wegpunkt klickt. Dann wird die Instanz mit neuen Monstern neu geladen.

Die einzelnen Akte

Worauf man in Akt 1 achten sollte

Am Anfang gibt es viele Monster mit hohem physischen Schaden. Hier sollte man einfach auf einen hohen Lebenswert achten.

Später in Merveils Caverns sollte man sich mit etwas Elementarwiderständen ausstatten. Der Aktboss fügt Kälteschaden zu, während seine Diener in der Höhle eine Mixtur aus Kälte- und Blitzschaden zufügen. Ab und zu gibt es auch explodierende Gegner, diese fügen Feuerschaden zu.

Worauf man den Akt 2 achten sollte

Die untoten Elementare verfügen über eine ganze Bandbreite von Zaubern und Elementarattacken, die jeden mit geringen Resistenzen direkt in den Tod schicken. Sie tauchen in den Chamber of Sins, der Crypt und der Ancient Pyramid auf. Man sollte etwas Blitzresistenzen für die Chamber of Sins sammeln und den Rest der Resistenzen auch nicht ganz vernachlässigen.

Etwas höhere Lebenswerte (mindestens 400 für Normal) und angemessenen Flächenschaden sind für die Weavers Chambers Gold wert, denn hier begegnen dem Spieler viele Spinnen.

Die Bandit Lords Quest beinhaltet den Kampf gegen 3 verschiedene Banditen. Alle 3 sind schwierig, die Besonderheit an ihnen besteht aber darin, dass sie auf das volle Leben heilen, wenn man sich weg teleportiert. Man muss sie also in einem Kampf besiegen.

Worauf man in Akt 3 achten sollte

Der Miniboss Perpetus versteckt sich in den Slums. Wenn man ihn anlockt, ist er einer schneller und tödlicher physischer Zauberer, der geisterhafte Dolche und Bärenfallen wirft. Die Fallen halten den Spieler am Ort fest, was die Situation noch schwieriger macht.

Die Voidbearers sind komische flammende Tiere, die Strahlen von Feuer spucken. Große Gruppen von diesen Gegnern verbrennen selbst den härtesten Charakter schnell. Auch wenn die Docks ein super Ort zum farmen sind, sollte man hier die Feuerresistenz nicht vernachlässigen.

Die menschlichen Untoten kommen in diesem Akt in 2 gefährlichen Variationen: Die Undying Grappler explodieren in großem Radius, wenn Verbündete sterben, während die Alchimisten Giftbomben vom Weitem werfen.

Die späteren Zonen dieses Aktes beinhalten noch tödlichere Blackguards, die anstürmen und Blitzdornen zaubern. Wenn man so einen Gegner, der diese Dornen aktiviert hat, trifft, erleidet man selbst eine Menge zurückgeworfenen Blitzschaden.

Mid-Boss PietyAkt-Boss Dominus und einige andere gefährliche Mobs fügen größtenteils Blitzschaden zu, sodass in diesem Akt ein hoher Blitzwiderstand Gold wert ist. Zusätzlich sollte man einen hohen Feuer- und Kältewiderstand für die Bosskämpfe bereithalten. Zuletzt sei noch angemerkt, dass man einen sehr hohen Lebenswert anpegeln sollten (ca. 1000 mindestens für Normal).

Worauf man in Akt 4 achten sollte

Der Gegner Voll teilt hauptsächlich Blitzschaden aus, Kaom Feuerschaden und Daresso hauptsächlich Kälteschaden. Man sollte seine Widerstände hier anpassen, außerdem ist es eine gute Idee anzufangen, alle Widerstände auf 75 % zu treiben.

Die späteren Gebiete haben einen hohen Anteil von Blutungsschaden, einen Trank mitzuführen, der Blutungsschaden stoppt ist hier ratsam. Physischer Schaden ist später ebenfalls sehr dominant, sodass hohe Lebenswerte und Rüstung Werte das A und O sind.

In der 2. Hälfte des Akts besteht eine große Betonung auf Bosskämpfen. Hier sollte man starken Einzelzielschaden und gute Beweglichkeit mitbringen. Alle Widerstände auf 75 % zu bringen wird hier nahezu Pflicht.

Sinnvolle Händlerrezepte zum Leveln:

Während die folgenden Händlerrezepte im Endgame von Path of Exile nicht viel taugen, sind sie umso hilfreicher beim Levelprozess.

Ein Händlerrezept kann aktiviert werden, indem die Gegenstände einfach an einen Händler in der Stadt verkauft werden.

  • 1 Iron Ring + 1 roter/blauer/grüner Edelstein → 1 Ruby/Sapphire/Topaz Ring
  • 3 Tränke des selben Levels (z.B. 3 Small Life Flasks, egal welche Seltenheit) → Trank des nächsten Levels
  • 1x weiße Schuhe + 1 Orb of Augmentation + 1 Quicksilver Flask → magische Schuh mit 10 % Bewegungsgeschwindigkeit
  • 1x magischer Staff/Scepter/Wand + 1 Orb of Alteration + 1 Ruby/Sapphire/Topaz Ring → Magischer Staff/Scepter/Wand mit +1 zu Feuer/Kälte/Blitzedelsteinen (gut für Zauberer)
  • eine Waffe + 1 Granite/Ruby/Sapphire/Topaz Trank → eine magische Waffe mit + physischem/Feuer/Kälte/Blitzschaden (gut für Angreifer)
  • eine Waffe + 1 Rustic Sash + 1 Blacksmith Whetstone → eine magische Waffe mit erhöhtem physischen Schaden (die Menge hängt von der Seltenheit des Rustic Sash ab, gut für Angreifer)
  • 1 Dagger/Scepter/Staff/Wand + 1 Chain Belt + 1 Blacksmith Whetstone → ein magischer Dagger/Scepter/Staff/Wand mit erhöhtem Zauberschaden (die Menge hängt von der Seltenheit des Chain Belt ab, gut für Zauberer)

8. Community

Handeln

Das Handeln ist in Path of Exile, obwohl es eine der Hauptbestandteile des Spiels ist, sehr umständlich. Es gibt ein paar wichtige Einschränkungen für das Handeln in Path of Exile, mit denen man vertraut sein sollte:

  • um zu handeln, muss man in derselben Instanz sein
  • da es ein Währungssystem mit den Handwerksmaterialien gibt, sind Preise niemals in Stein gemeißelt, sondern unterliegen stetiger Veränderungen

Zu Beginn des Spiels wird jeder Spieler so gut wie gar nicht handeln (ist auch nicht nötig). Am Ende des Spiels muss man schon viel in Gang setzen, um einen Handel erfolgreich durchzuführen. Oft muss man einen potentiellen Käufer oder Verkäufer anflüstern und um Preise fälschen, bevor man sie in seine Gruppe einladen und in ihrem Hideout aufsuchen kann. Erst dann kann der Handel von statten gehen.

Anfangs werden die meisten Spieler lediglich Fertigkeitsedelsteine gegen Orbs of Alchemy oder Orbs of Alteration eintauschen wollen. Daneben sind die meisten Gegenstände im Anfangsbereich von Path of Exile es nicht wert zu handeln. Mit Anfangsbereich ist hierbei der Bereich vor Level 60 gemeint.

Sobald man höhere Level erreicht, wird man automatisch Foren aufsuchen, um effizienter handeln zu können (Beispielsweise: http://poe.trade/).

Gruppenspiel und Instanzen

Instanzen in Path of Exile dauern zwischen 8 und 15 Minuten. Der Grund liegt darin, Serverkapazitäten zu schonen.

Es wurde zwar schon gesagt, aber man kann es nicht oft genug sagen: wenn man Strg gedrückt hält, während man auf einen Zielort in der Wegpunktübersicht klickt, wird eine neue Instanz geöffnet, die Monster also resettet. Man kann auch in eine bestehende Instanz mit anderen Spielern hinzutreten.

Wenn man die Charaktere in der Stadt aufsucht oder S drückt um zum Sozial-Bildschirm zu gelangen, findet man verfügbare öffentliche Gruppen. Normalerweise ist das Hauptziel von öffentlichen Gruppen das Töten von speziellen Bossen oder Clearen von Dungeons, was in einer Gruppe einfach sicherer ist. Möchte man also einen gesamten Akt durchziehen, dürfte es die beste Idee sein, von Gruppe zu Gruppe zu springen.

Wenn man Freunde in Path of Exile hat, kann man sie über seine Freundesliste in die Gruppe einladen (auch durch die Taste S erreichbar).

Gilden

Das Gildensystem ist quasi ein permanentes Gruppensystem. Man kann sich Freunde zusammensuchen, mit denen man öfter in einer Gruppe spielt, und teilt mit denen einen gemeinsamen Chat, egal ob man in einer Gruppe gerade spielt oder nicht. Zusätzlich gibt es Mikrotransaktionen, um eine Gildentruhe einzurichten, auf die alle Gildenmember auf dem gesamten Server gemeinsam Zugriff haben.

9. Skillungen / Builds

Es ist unmöglich im Wege eines solch kurzen Guides die Feinheiten von Charakterskillungen in Path of Exile nahe zu bringen. Dafür ist Path of Exile einfach zu umfangreich. Am Anfang sollte man sich einfach damit begnügen, Charakter Guides aus Foren oder dieser Seite zu kopieren, oder einfach zu riskieren, seinen 1. oder 2. oder die ersten 5 Charaktere zu verskillen, also so zu spielen, dass sie letztlich im Endgame nichts taugen (immer noch die beste Möglichkeit dazu zu lernen ;)).

Es gibt ein paar Builds, die im Anfangs- und Mid-Bereich des Spiels extrem stark sind und gleichzeitig nicht viel kosten:

  • Dual Flame Totems (Zweifache Flammentotems): ein sehr männlicher Build, der darin besteht, sich hinter zwei Holzpfählen zu verstecken, die irgendwie große Stichflammen erzeugen, ohne sich dabei selbst zu verbrennen. Der Schaden ist sehr hoch, ohne Bestimmte Gegenstände zu besitzen oder Investitionen tätigen zu müssen, aber Totems wissen nicht wie man stärker werden kann, da sie kein Hirn haben. (http://www.pathofexile.com/forum/view-thread/1050038)

  • Facebreaker Melee (Nahkämpfer): obwohl dieser Build einzigartige Handschuhe namens "Facebreaker" benötigt, ist dieser Build kostengünstig, denn die Handschuhe werden im Lowlevelbereich häufig kostenfrei weggegeben. Da dieser Build keine Waffe besitzt, kann er auch nicht groß stärker werden. (http://www.pathofexile.com/forum/view-thread/445390)
  • Summoner (Beschwörer): Bei diesem Build versteckt man sich hinter einer ganzen Reihe von Fleisch. Das Ende der Fahnenstange erreicht man hier aber sehr schnell (https://www.pathofexile.com/forum/view-thread/1304671)
  • Summon Raging Spirits (Beschwört wütende Geister): Sie sind wie Begleiter, nur mit höherer Umschlaggeschwindigkeit. Ist etwas aktiver als ein normaler Summoner, und bringt dadurch vielleicht mehr Bedeutung und Spannungen in das Leben des Spielers.
  • Poison Arrow (Giftpfeil): Furze deine Gegner zu Tode mit politisch korrekten Gaswolken. Suhle dich im Fakt, dass du sogar Steingolems und Skelette zu Tode ersticken kannst. So krass stinkst du.

Daneben gibt es noch ein paar Builds, die am Anfang bereits in Ordnung sind, und bei stetiger Investition auch im Endgame noch zu gebrauchen sind:

  • 2H Cyclone Ice Crash: Mixe deine Gegner zu Fleischsuppe oder pulverisiere sie zu Fleischstücken. Für diesen Build braucht man eine angemessene Waffe, kann aber hohen Schaden und gute Steigerungen schnell erreichen (auch wenn irgendwann relativ schnell die Luft raus ist, wenn man einen bestimmten Punkt erreicht hat)
  • Tornado Shot: Du schießt Tornados... Die Pfeile verschießen... wie auch immer, das ist ein ziemlich starker Fernkampfbuild, der mit dem richtigen Bogen verdammt viel Schaden austeilen kann. Mit den richtigen Investitionen kann dieser Bild extrem hohe Schadenswerte erreichen auch im Endgame erreichen.

10. Letzte Tipps und Tricks

  • Es gibt keinen Unterschied zwischen gedroppten Gegenständen und gecrafteten Gegenständen. Das bedeutet, dass wenn man einen Gegenstand mit Orbs of Alchemy und Chaos Orbs herstellt, dasselbe bei rauskommt, als würde man einen seltenen Gegenstand von einem Monster finden. Darüber hinaus ist Magiefund (erhöhte Chance, magische Gegenstände zu finden) eine sehr populäre Mechanik in Path of Exile. Große Anzahl von erhöhter Chance, magische Gegenstände zu finden erhöht die Chance, sein Equipment sinnvoll aufzuwerten, enorm.
  • Benutzt man Chance Orbs auf Gegenständen, die eine einzigartige Version haben, hat man eine geringe Chance, den Gegenstand in einen solchen einzigartigen Gegenstand zu verwandeln. Zwar ist die Chance wirklich nicht hoch, aber dieses so genannte „chancen“ ist im Endgamebereich von Path of Exile die sinnvollste Variante, einen ganz speziellen einzigartigen Gegenstand zu erlangen.
  • Tausche Orbs of Alteration gegen Orbs of Fusing beim Händler ein (kauf Jewellers Orbs, danach kauf Orbs of Fusing). Fusings sind eine beliebte Währung für den Durchschnittsspieler von Path of Exile.
  • Wenn man in der Gruppe spielt, sollte man die Option „Permanent Allocation“ verwenden, das spart eine Menge Kopfschmerzen bezüglich der Beute. In dem Fall wird die Beute nämlich nicht allen zur Verfügung gestellt, sondern erst mal nur für den eigenen Spieler, jedenfalls die Beute, die für den eigenen Spieler bestimmt ist.
  • Seething („Sieden“) ist eine sehr gute Eigenschaft auf Tränken, denn sie gibt die Möglichkeit eine Menge Lebenspunkte sofort herzustellen. Normalerweise haben die Endgamespieler mindestens eine Seething-Flask im Gürtel, um im Notfall sofort Leben wiederherstellen zu können.
  • Das Halten von Strg im Handelsfenster und Truhenfenster erlaubt dem Spieler, mit einem Linksklick zusätzlich Gegenstände zwischen Fenstern hin und her zu wechseln. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn man alle seine Gegenstände an den Händler verkaufen möchte. Einfach STRG gedrückt halten und jeden Gegenstand nacheinander anklicken.
  • Das Halten von Shift während man beispielsweise Gegenstände identifiziert, erlaubt mehrere Gegenstände nacheinander zu identifizieren, ohne jedes Mal wieder die Scroll of Wisdom anklicken zu müssen.
  • Strg + Enter antwortet im Flüsternmodus dem Spieler, der dir zuletzt zugeflüstert hat.

11. Weitere Fragen?

Du hast weitere Fragen? Kein Problem. Stell sie einfach hier in den Kommentaren und dir wird sicherlich schnell geantwortet. Wenn du dich (kostenfrei) registrierst, muss dein Kommentar auch nicht freigeschaltet werden!

Guides zu Path of Exile
kleine zusammenfassung für paar freunde
Vor 12 Monaten

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz