PES 2016: Auf den Konsolen bietet nur die PlayStation 4-Umsetzung native 1080p Auflösung

Ab dem 17. September und somit eine Woche vor dem offiziellen Release des großen Konkurrenten FIFA 16 wird PES 2016 hierzulande für den PC, die Xbox-Systeme sowie die beiden stationären PlayStation-Konsolen veröffentlicht.

pro-evolution-soccer-2016_g-coverSchon Monate vor dem offiziellen Release rief Konami das Ziel aus, auf beiden Konsolen der aktuellen Generation eine Darstellung in der nativen 1080p-Auflösung zu unterstützen. Wie das Unternehmen nun eingestand, gelang es den internen Entwicklern allerdings nicht, dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. Dass auf den mittlerweile betagten Konsolen PlayStation 3 beziehungsweise der Xbox 360 lediglich native 720p geboten werden, dürfte wohl nur die wenigsten überraschen.

Für mitunter hitzig geführte Diskussionen sorgt zur Zeit jedoch die Tatsache, dass auch auf der Xbox One keine 1.920 x 1.080 Bildpunkte und somit native 1080p an Bord sind. Stattdessen müssen sich Besitzer der aktuellen Microsoft-Konsole mit einer Darstellung in 1.360 x 1.080 Pixeln arrangieren. Lediglich die PlayStation 4-Version von PES 2016 zaubert demnach knackige 1080p auf den Bildschirm.

Laut Konami kann die Xbox One-Community jedoch beruhigt sein, da es im Prinzip nicht möglich ist, optisch einen Unterschied zwischen PES 2016 auf der PlayStation 4 und dem Ableger für die Xbox One auszumachen. Wer sich selbst ein Bild von den technischen wie spielerischen Stärken des Titels machen möchte, kann eine passende Demo aus dem PlayStation Store beziehungsweise vom Xbox Live Marktplatz herunterladen.

0

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments