Playstation 4

Seit dem 29. November 2013 wird die PlayStation 4 auf dem deutschen Markt als Nachfolger der Playstation 3 zum Kauf angeboten. Der Kaufpreis der PS4 lag bei der Markteinführung bei 399 €. Im Vergleich zur Vorgängerversion konnte das Gewicht der Konsole auf 2,8 kg reduziert werden.

In regelmäßigen Zeitabständen hat das Unternehmen Sony einige Systemupdates für das Modell veröffentlicht. Nutzer können seitdem auf weitere Funktionen zurückgreifen, wie zum Beispiel die Wiedergabe von 3-D-Blu-Ray-Medien. Innovativ ist auch die Funktion SharePlay. Damit können PlayStation-Plus-Mitglieder gemeinsam die Steuerung über ein Spiel übernehmen. Es ist jedoch nicht erforderlich, dass das eingeladene Mitglied den Titel auch selbst sein Eigen nennen darf. Neuartig ist auch der DualShock-4-Controller, der einerseits über die gewohnten Funktionstasten verfügt, andererseits mit einem separaten Touchpad ausgestattet ist. Zudem kann über den Audioausgang eine direkte Verbindung zwischen dem Headset und dem Controller hergestellt werden.

Als Zubehörmaterial bietet Sony insbesondere die PlayStation Camera an, die mit einem Bewegungssensor ausgestattet ist, so dass der Spieler selbst zum Controller wird. Ein Nachteil der PlayStation 4 ist jedoch die Tatsache, dass sie (noch) nicht abwärtskompatibel ist. Somit lassen sich Spielemedien der Vorgängerversionen nicht auf dem Gerät abspielen. Allerdings plant Sony die Möglichkeit, entsprechende Software über „PlayStation Now“ streamen zu können. (Zum Wiki-Artikel der PS4 für weitere Details)

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere als erster!

avatar
wpDiscuz