Wii U

Mit der Wii U hat der japanische Hersteller Nintendo das Zeitalter der 8. Konsolengeneration erreicht. Die stationäre Konsole wurde in Europa erstmals am 30. November 2012 verkauft. Insgesamt handelt es sich um die sechste Konsole des Unternehmens. Bis zum 30. September 2014 konnte Nintendo bereits 7,29 Millionen Exemplare weltweit verkaufen.

Wesentlicher Bestandteil der Spielkonsole ist neben dem Grafik- vor allem der Hauptprozessor. Nintendo hat sich für einen 1,24 GHz starken IBM Espresso-Prozessor entschieden. Grafikanwendungen werden über einen AMD Latte wiedergegeben, der auf 550 MHz getaktet ist. Schlüsselmerkmal dieser Spieleplattform ist der neu entwickelte Controller. Dieser verfügt über einen integrierten Touchscreen, so dass die Anwendungen direkt darüber gesteuert werden können. Außerdem dient das Display als zusätzlicher Bildschirm, so dass die Bildausgabe sowohl über den Controller als auch das Fernsehgerät erfolgt.

Verbraucher, die diese neuartige Technik nicht benötigen, können jedoch auch nach wie vor ein klassisches GamePad, den sogenannten Wii U Pro Controller, nutzen. Spiele, die auf eine Bewegungssteuerung ausgerichtet worden sind, können darüber hinaus mit den bereits bekannten Wii-Remote-Plus-Fernbedienungen gesteuert werden. Neuartig ist auch die Möglichkeit, dass die Wii U sowohl Speicherstände als auch anwenderspezifische Daten und angemeldete Freunde nach individuellen Vorstellungen organisieren kann. (Weitere Informationen zur Wii U auf Wikipedia.de)

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments