Atari

Atari hat seinen Ursprung in der 1971 durch Nolan Bushnell und Ted Dabney gegründeten Firma Syzygy Engineering, die das weltweit erste Arcade-Videospiel namens Computer Space entwarf. Am 27. Juni 1972 wurde die Atari Inc. gegründet und Al Alcorn als Entwicklungsingenieur angeheuert. Um seine Fähigkeiten zu testen, sollte Alcorn eine Arcade-Version vom Tennis-Simulator Magnavox Odyssey entwickeln. Das Ergebnis ist Pong, das heutzutage als Kultklassiker gilt.

1976 gelang die Entwicklung des Atari Video Computer Systems, kurz VCS, später umbenannt in Atari 2600. Um neue finanzielle Mittel zu erschließen verkaufte Bushnell Atari im selben Jahr an Warner Communications, doch es kam zu Unstimmigkeiten über die weitere Entwicklung der Firma, so dass Bushnell 1978 das von ihm gegründete Unternehmen verließ.
Atari stellte zwei Heimcomputer her, die mäßigen Erfolg hatten. Auf Atari 800 und Atari 400 basierte schließlich die 1982 auf den Markt gebrachte Konsole Atari 5200, die aufgrund der unzuverlässigen Controller und der geringen Auswahl an Spielen zu einem Reinfall wurde.

Mit dem neuen CEO Raymond Kassar und dem Atari 2600 erzielte die Firma schließlich wieder Erfolge und galt seiner Zeit als Unternehmen mit dem schnellsten Wachstum in den Vereinigten Staaten von Amerika. Doch schon 1983 kam es erneut zu Problemen, diesmal finanzieller Art. Ray Kassar musste zurücktreten und unter seinem Nachfolger James Morgan kam es zu großen Umstrukturierungen. Die Abteilungen für Unterhaltungselektronik und Heimcomputer wurden an Tramiel verkauft, die Arcade-Abteilung an Namco.

Unter der Führung von Tramiel erfolgten einige Weiterentwicklungen bis zum 1989 auf den Markt gebrachten Atari Lynx, der als weltweit erste Handheld-Konsole mit Farbbildschirm gilt, jedoch nicht mit dem Game Boy von Nintendo mithalten konnte. Auch der 1993 veröffentlichte Jaguar verkaufte sich schlecht. Tramiel verkaufte Atari und mehrere Besitzerwechsel fanden statt, ehe das Unternehmen im Jahr 2000 schließlich Eigentum des Publishers Infogrames wurde.

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments