Good-Feel

Das japanische Videospiel-Unternehmen Good-Feel wurde 2005 in Hyogo von Shigeharu Umezaki und Etsunobu Ebisu gegründet, beides ehemalige Mitarbeiter von Konami. Viele der Angestellten waren ebenfalls zuvor bei Konami beschäftigt gewesen und hatten an Titeln wie Castlevania und Ganbare Goemon mitgewirkt.

Good-Feel hat seinen Sitz in Kobe und einen Nebensitz in Tokyo. Shigeharu Umezaki fungiert als Präsident des Unternehmens, während Etsunobu Ebisu als Managing Director auftritt. Das kleine Studio hat nur etwa 60 Mitarbeiter. Firmenname Feel-Good wurde mit der Intention erklärt, Spiele entwickeln zu wollen, die „sich einfach gut anfühlen“.

Anfänglich entwickelte Good-Feel Spiele im Bereich des Gehirnjoggings sowie Lernspiele für Nintendo DS, vor allem für sehr junge Kinder im Kindergartenalter. 2008 folgte mit Wario Land: Shake It ein 2D-Plattformer für die Wii, der durch den Publisher Nintendo erschien. Mit diesem Titel stieg Good-Feel in den Konsolenmarkt ein. Shake It enthielt handgemalte Grafiken und entstand unter anderem in Zusammenarbeit mit den Animationsstudios Production I.G und Kusanagi. 2010 folgte Kirby’s Epic Yarn.

Good-Feel entwickelte für Nintendo  auch Yoshi’s Woolly World.

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments