Microsoft Studios

Die Microsoft Studios, die bis 2011 noch unter dem Namen Microsoft Game Studios bekannt waren, sind eine Abteilung des Konzerns Microsoft. Mit Sitz in Redmond, Washington, entwickelt und produziert Microsoft Studios für Xbox, Xbox 360, Xbox One und PC. Gegründet wurde die Abteilung offiziell im Jahr 2002, bestand zuvor jedoch schon unter den Bezeichnungen Microsoft Game Division und Microsoft Games. Das Studio veröffentlicht auch Spiele für First- und Third-Party-Entwickler unter seinem Label, beispielsweise die Fable- und Black&White-Reihe von Lionhead und die Forza-Rennspielserie von Turn 10 Studios.

2007 eröffnete Microsoft Studios einen Nebensitz in England, kaufte 2009 den Entwickler BigPark und bildete eine Unterabteilung namens Good Science Studio, um unter diesem Namen Software für Kinect zu entwickeln. Im Jahr 2010 wurden mehrere interne Studios gebildet, darunter ein Mobile-Gaming-Studio für Windows Phone, Microsoft Game Studios – Vancouver und das Microsoft Flight Development Team. Im selben Jahr erschienen die Spiele Limbo und Alan Wake, gefolgt von weiteren Erfolgstiteln wie Orcs Must Die! und Age of Empires Online.

In den folgenden drei Jahren wurden weitere Entwicklerstudios in England und den USA gegründet, die Studios Twisted Pixel Games und Press Play übernommen sowie das „Lift London“ eröffnet, das Spiele für Tablets, Handys und SmartTV entwickelt. Die Xbox One wurde Anfang 2013 veröffentlich und es folgte exklusiver Content, in dessen Entwicklung der Konzern mehrere Millionen Dollar investierte. Im September 2014 wurde bekannt gegeben, dass Microsoft Studios das schwedische Unternehmen Mojang übernimmt, bekannt für das erfolgreiche Kult-Spiel Minecraft. Insgesamt besitzt Microsoft Studios 33 Studios weltweit, davon 19 Entwicklerstudios.

0
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments