Xenoblade Chronicles X: Spieler gelangen erst nach 30 Stunden an einen Mech

Zu den interessantesten Features des Wii U-exklusiven Science-Fiction-Rollenspiels Xenoblade Chronicles X soll die Chance gehören, am Steuer gigantischer Mechs Platz zu nehmen und mit diesen die Spielwelt zu erkunden.

xenoblade-chronicles-x_g-hintergrundWie Tetsuya Takahashi, Senior Director und Chief Creative Officer hinter dem Projekt, im Gespräch mit den Redakteuren von IGN einräumte, werden die Spieler zunächst jedoch auf sich alleine gestellt sein. Demnach werden rund 30 Stunden vergehen, ehe diese zum ersten Mal einen Mech ihr Eigen nennen werden und mit diesem durch die große Welt von Xenoblade Chronicles X streifen dürfen. Eine Design-Entscheidung, die laut Takahashi bewusst getroffen wurde.

So ging es den Entwicklern bei der Gestaltung von Xenoblade Chronicles X vor allem darum, den Spielern einen Eindruck von der gigantischen Spielwelt zu vermitteln. Würde man ihnen den Mech von Anfang an zur Verfügung stellen und es ihnen ermöglichen, bereits zu Beginn des Abenteuers jeden Ort der Welt zu erkunden, würde ein großer Teil des Reizes flöten gehen. Schließlich lebe Xenoblade Chronicles X vor allem von seiner großen und abwechslungsreichen Welt sowie der Aufgabe, diese zu erforschen.

Sobald man die Möglichkeit bekommt, einen Skell unter seine Kontrolle zu bringen, verändert sich die Atmosphäre des Spiels grundlegend„, so Takahasi, der laut eigenen Angaben der Meinung ist, dass 30 Stunden in einem japanischen Rollenspiel ein überschaubarer Zeitrahmen sind, weiter.

Xenoblade Chronicles X erscheint am 4. Dezember des Jahres in Europa

Quellef

0

Battlefield 1 - Collector's Edition günstig bestellen!

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

avatar